16. Mai – 11. Juli 2021
Neuer Kunstverein Aschaffenburg e.V.


Ein spannender Dialog künstlerischer Positionen, skulpturaler Ausdrucksformen und bildhauerischer Fragestellungen zwischen Vätern & Söhnen:

1. GEORG HÜTER, CASPAR HÜTER UND URBAN HÜTER

Georg Hüter (Jg.1948) und seine Söhne Caspar (Jg.1979) und Urban (Jg.1982) arbeiten alle erfolgreich als Bildhauer. Georg Hüter – seit Beginn im NKV präsent, – klassisch mit Stein, die Söhne mehr mit „armen“, gefundenen, recycelten Materialien. Die Ausstellung ermöglicht einen Blick auf den Entwicklungsbogen, den die skulpturalen Ausdrucksformen, bildhauerischen Fragestellungen und ihre künstlerische Präsentation innerhalb zweier Generationen durchlaufen haben.

2. JÜRGEN KADOW UND JOSEPH KADOW

Jürgen Kadow (Jg.1954) präsentiert seine malerischen Arbeiten im Dialog mit den fotografischen seines Sohnes Joseph (Jg.1988). Ausgangspunkt ist ein gemeinsames Thema, das in verschiedenen Sichtweisen bearbeitet wird und die Frage aufwirft, ob sich die Spannbreite der Ergebnisse aus den jeweiligen Techniken und Medien ergeben, oder aus der – altersmäßig – unterschiedlichen
Befindlichkeit und dem künstlerischen Weltbild.

Bildnachweis: kunstlanding-virtuell


Neuer Kunstverein Aschaffenburg e.V.
KunstLANDing
Landingstraße 16
D-63739 Aschaffenburg
Tel.:+49(0) 6021 299278
//www.kunstlanding-virtuell.de

(Visited 30 times, 1 visits today)