20. April – 01. Juni 2024
Kunstverein Meißen


Vernissage und Artist Talk: 20. April 2024 | 17 Uhr

In einem „postfaktischen Zeitalter“ muss das Thema der Realität und die Grenze zwischen Fiktion und Wahrheit auf allen Ebenen neu ausgelotet werden, sowohl psychologisch und politisch als auch künstlerisch.

Fünf junge Künstlerinnen und Künstler – Gyde Becker, Elise Beutner, Wiebke Herrmann, Jan Kunze und Ruben Müller –  wollen sich mit dieser Frage weiter auseinandersetzen. Die gemeinsame Arbeit begann unter dem vorläufigem Titel „The Game is Afoot“ (etwa „Die Jagd/das Spiel hat begonnen!“), einem Ausruf Heinrich des V., dessen wohl berühmtester Rezitator Sherlock Holmes ist. Das Spiel hat begonnen – wo findet man die Erzählungen?

Sie erstellten „Chapter“, wie die Kapitel in einem Buch: Arrangements aus verschiedenen Arbeiten, die stets Gemeinsamkeiten bieten – ob formal oder inhaltlich.  Jedoch können gerade in den Abständen, in den Räumen zwischen den Schichten der Geschichte, Spuren gefunden werden. Durch die Zusammenstellungen der Arbeiten mit den jeweiligen Titeln, werden Ausgangspunkte für variierende Geschichten geboten. Die Anordnung in den Kapiteln stellt Bezugsmuster, aber auch wichtige Distanzen zwischen den Arbeiten her. Die Überschriften fungieren als Trichter, die den Blick bündeln und auf mögliche Erzählweisen lenken.

Einem Geologen gleich, der detektivisch nach Hinweisen und Wegen sucht, können die Besucherinnen und Rezipienten die Erzählungen in den Abständen entwickeln, ausmachen und aufspüren: Die Sujets sind da, die Fabeln müssen noch geschrieben werden.

Workshops und Events:

Samstag 27. April, 13 – 17 Uhr
Siebdruckworkshop mit Jan Kunze

Samstag 25. Mai
Lange Nacht der Kunst, Kultur und Architektur in Meißen
DJ-Battle mit Wiebke Hermann und Falk Töpfer

Bildnachweis: Ausstellungsplakat


Kunstverein Meißen
Burgstraße 2 
01662 Meißen
Telefon 03521 476650
Telefon 03521 476650
www.kunstverein-meissen.de

(Visited 16 times, 1 visits today)