26. April bis 22. Juni 2024
Galerie Michael Werner


Eröffnung: Fr, 26.04.2024,  18 – 21 h

Wir freuen uns, Sie zu einer neuen Ausstellung in unseren Räumen im Erdgeschoss der Hardenbergstraße 9A, in Berlin-Charlottenburg einzuladen.

Als sich die neuzeitliche Malerei nach prächtigen Jahrhunderten im Paris der 1920/1930er Jahre zum Sterben niederlegt, steht Francis Picabia (1879-1953) wie ein verlorener Sohn an ihrer Seite. Die Energie, mit der sein Künstlerfreund Duchamp folgenreich die Verurteilung des alten Metiers verlangt, verschwendet Picabia in gleichem Maße an dessen Wiederbelebung.

Jede der zahlreichen intellektuellen Facetten seiner Kunst reflektiert die weibliche Figur. Sie ist das Hauptmotiv dieses Œuvre. Die vorgestellte Auswahl von 1925-1950 ertastet den Puls der Malerei, der in „Picabias Frauen“ überlebensfähig schlägt. 

Die Ausstellung eröffnet am Freitag, den 26. April 2024 von 18 – 21 Uhr und ist bis zum 22. Juni 2024 in der Galerie Michael Werner Berlin zu sehen. 
Zu der Ausstellung erscheint ein Katalog mit einem Text von Dave Hickey.

Öffnungszeiten der Galerie: Di – Fr von 11 – 18 Uhr, Sa von 10 – 16 Uhr. Für weitere Informationen erreichen Sie uns telefonisch unter +49(0)30 31491880 oder besuchen Sie www.michaelwerner.de.

Bildnachweis: Francis Picabia, „Toréador“, ca. 1937 – 1938, Öl auf Karton, 71,8 x 54,5 cm


Galerie Michael Werner
Hardenbergstr. 9a 
10623 Berlin 
Telefon: +49 30 31491880 
E-Mail: galeriewerner@michaelwerner.de

(Visited 22 times, 1 visits today)