Eröffnung: Sonntag 11. Oktober 2020, 15:00 Uhr
Begrüßung: Lisa Inckmann, Museumsleitung
Ausstellung: 11. Oktober 2020 bis 31. Januar 2021

Die Ausstellung widmet sich Werken, die aus psychischem Kontext heraus entstanden sind. In farbigen Malereien, Zeichnungen und Aquarellen, Keramiken und anderen Objekten werden Themen wie Sexualität, Religion, Erinnerungen und Traumata behandelt. Im Vordergrund dieser Arbeiten stehen die Künstler und ihre intensive Auseinandersetzung mit dem eigenen Selbst. Das Ergebnis sind Bildwelten, die nicht unterscheiden zwischen Vision und Fantasie, Traum und Realität, Selbstwahrnehmung und Fremderfahrung, Abstraktion und Figuration. Großformatige Leinwände ermöglichen einen tiefen Einblick in die Seele des jeweiligen Künstlers. Kleinere Objekte treten als Hauptakteure komplexer Geschichten in den Vordergrund.

Künstlerinnen und Künstler: Marc Czyzewski (Karlsruhe), Jürgen Essing  (Münster), Werner Otto Lexa (Dormagen),  Hans Oberle (Neumünster-Rickling), Sven Redlich (Köln), Mark Stevens (Perth/Australien), Nicole Szlachetka (Münster),  Lisa Urban (Hamburg), OTTO (Rüdiger Schmidt) (Greifswald)

Die Bilder können käuflich erworben werden.

 

Kunsthaus Kannen, Museum für Outsider Art und zeitgenössische Kunst,
Alexianerweg 9, 48163 Münster, Telefon: 02501 966202560

Öffnungszeiten:  Dienstag – Sonntag 13:00 – 17:00 Uhr
Führungen nach Vereinbarung:  Montag – Freitag 9:00 – 17:00 Uhr

(Visited 39 times, 1 visits today)