Auf den Spuren von Felix Salten Die Flucht Ab März 1938 war Felix Salten damit beschäftigt, seine Flucht vorzubereiten. Sowohl seine Bibliothek, als auch sein umfangreiches Korrespondenzarchiv wurden von ihm über Wochen hin gesichtet und wesentlich reduziert. Ein Teil der Möbel und Kunstgegenstände wurde verkauft bzw. verschenkt. Er musste sein

Dieser Inhalt ist registrierten Benutzern vorbehalten. Bitte logge dich ein, oder registriere dich.

Anmelden