16. April- 18. Juni 2023
Kunstverein Wolfenbüttel


Eröffnung: Sonntag, den 16. April 2023 um 11.30 Uhr
im Kunstverein Wolfenbüttel,Reichsstraße 1, 38300 Wolfenbüttel
Begrüßung: Günther Langer,1. Vorsitzender Kunstverein Wolfenbüttel e.V.
Einführung: Leatitia Eskens (Künstlerin, Mainz)

Am Sonntag, den 16. April, um 11.30 Uhr eröffnet der Kunstverein Wolfenbüttel die Ausstellung »Mutter Archiektur« des Fotografen Florian Glaubitz (Jg.1985). Die Ausstellung zeigt eine Auswahl aus seinem fotografischen Archiv, in der er sich mit dem Nachlass der Keramikerin und Bauhausschülerin Margarete Heymann-Loebenstein (1899–1990) beschäftigt hat.

In einer Vielzahl von parallel verlaufenden Themen und Motiven sammelt Florian Glaubitz fotografisch, fast archivarisch, persönlich mit ihm verbundene Materialien und Momente, die geprägt sind von einem gebrochenen Rhythmus, unförmiger Struktur und nie geradliniger Gleichmäßigkeit. Das fotografische Archiv aus Portraits, Landschaftsaufnahmen und Stillleben dient dem Aufnehmen und Festhalten, dem Interesse am Verstehen von persönlicher, erfahrener Welt in Konfrontation mit ganzheitlich gelebter Alltagsstruktur. Tellertürme, Keksdosen und Butterdosen drücken Anerkennung gegenüber vergangenem, einst innovativemm Handwerk und künstlerischer Produktion aus und erinnern an eine Zeit vor
Massenproduktion und Fließbandarbeit. In der Einzelausstellung im Kunstverein wird eine Bildauswahl gezeigt, die nach der recherchehaften Auseinandersetzung mit der Keramikerin und Bauhausschülerin Margarete Heymann-Loebenstein (1899–1990) entstanden ist.

Eröffnet wird am 16. April mit einer Einführung der Künstlerin Leatitia Eskens aus Mainz. Darüber hinaus findet im Rahmen der Ausstellung eine performative Lesung der Künstlerin Marja Marlene Lechner (10. Mai), ein Atelierbesuch bei dem Fotografen Timo Hoheisel (11. Mai), ein generationsübergreifender Workshop mit Florian Glaubitz und zum Abschluss ein Gespräch (18. Juni) zwischen ihm und der
Artenforscherin Alba Frenzel aus Stuttgart statt. Öffentliche, kostenlose Führungen finden an den Donnerstagen, 4. Mai und 8. Juni um 17.30 Uhr statt.

Florian Glaubitz (*1985 in Burg) hat seine Lebensschwerpunkte in Mainz und Leipzig. Glaubitz
absolvierte von 2008 bis 2016 sein Studium der Bildenden Kunst mit Schwerpunkt Fotografie an
der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig bei Prof. Heidi Specker. 2016 nahm er das
Meisterschülerstudium an der Kunsthochschule Mainz bei Prof. Dr. Andrea Büttner und Adrian
Williams auf, welches er 2018 abschloss. Er war Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen
Volkes und des Listaháskóli-Íslands-Auslandsstipendiums und wurde unter anderem mit dem
Förderpreis der Westfälischen Wilhelms Universität Münster sowie dem Förderpreis für junge
Buchgestaltung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels bedacht. Einzelausstellungen
hatte er u.a. im Heidelberger Kunstverein, dem Landesmuseum Mainz und dem Tapetenwerk in
Leipzig. Seine Arbeiten wurden aber auch im Rahmen von Gruppenausstellungen in Hong Kong,
Tokio und Luxemburg präsentiert.


Termine im Rahmen der Ausstellung:
öffentliche Führungen:
Donnerstag, 4. Mai 2023, 17.30 Uhr
Donnerstag, 8. Juni 2023, 17.30 Uhr
generationsübergreifender Workshop: Donnerstag, den 15. Juni 2023 um 16 – 20 Uhr
im Kunstverein Wolfenbüttel, Reichsstraße 1, 38300 Wolfenbüttel
mehr Informationen auf der Homepage des Vereins unter „Vermittlung“
Anmeldung unter: kontakt@kunstverein-wf.de
Gespräch zum Ende der Ausstellung : Sonntag, 18. Juni 2023 um 11:30 Uhr
Alba Frenzel (Artenforscherin, Stuttgart) im Gespräch mit Florian Glaubitz
Der Besuch der Veranstaltungen ist für alle kostenlos.

Bildnachweis: Florian Glaubitz , Mutter Architektur Ei


Kunstverein Wolfenbüttel
reichsstraße 1
38300 wolfenbüttel
mi. bis fr. 16–18 uhr
sa. und so. 11–13 uhr


(Visited 79 times, 1 visits today)