5. Mai bis 8. Juni 2024
augsburg contemporary


Die neue Ausstellung „The Big Easy“ von Oleksiy Koval bei augsburg contemporary wird am Sonntag, dem 5. Mai von 11-16 Uhr eröffnet und läuft bis zum 8.6.2024. Für den Künstler ist „Malerei das Anbringen von Farben auf Flächen mit der Hand oder anderen Werkzeugen. Farbe auf einer Fläche ist eine Bewegung in Raum und Zeit. Die Akzentuierung dieser Bewegung ist der Rhythmus in der Malerei“. Gleichzeitig eröffnen fotodiskurs und Kunstraum am Pfarrhof Leitershofen ihre neuen Ausstellungen.

Die Malerei ist das Anbringen von Farbe(n) mittels der Hand oder irgendeines Werkzeugs auf eine Fläche. Das heißt, ein Maler hat zu tun mit Farbe, Fläche und Bewegung. Man kennt mittlerweile unzählige Farbsysteme, auch die Teilung der Fläche ist zur Wissenschaft geworden, aber die Bewegung beim Malen bleibt „ein unerforschter Wald“. Die Bewegungen im Nacheinander der Zeit und im Nebeneinander der Fläche waren und sind meine Leitlinien in der Malerei bis heute. Mit 17 Jahren wusste ich das noch nicht so genau, aber ich habe den Rhythmus beim Anbringen von Farben zum ersten Mal intensiv erlebt. Mit Mitte 20 wurde mir klar, dass der Rhythmus dem Anbringen von Farbe eine Form gibt. … Der Rhythmus bringt die primären Eigenschaften der Malerei zum Erscheinen. Wenn der Rhythmus der Farbe auf der Fläche stimmt, stimmt das Gemälde. Ich habe Farbe und eine Fläche vor mir. Ich bringe die Farbe auf die Fläche und bekomme 1,2 oder 8. Ich male bis ich die Fläche besiegt habe!

Aus: Ping Pong. Oleksiy Koval im Interview mit Selima Niggl, in: Oleksiy Koval, Acht, erschienen bei Kastner, München 2023.

Oleksiy Koval studierte ab 1990 Malerei an der Nationalen Kunstschule von T.G. Schewtschenko und der Nationalen Akademie für Kunst und Architektur in Kyjiw und kam 1999 nach München, wo er 2005 sein Diplom an der Akademie der Bildenden Künste erhielt. Nach einem strengen, sowjetisch geprägten Kunststudium in der Ukraine lernte er in München die Vielfalt und Freiheit der Kunst kennen, die es ihm ermöglichte, eine ganz eigene Sprache zu entwickeln. In den Jahren 2010-2012 gründete Koval die Künstlergruppen RHYTHM SECTION und THE BEAUTIFUL FORMULA COLLECTIVE.

Oleksiy Koval ist in Gruppen- und Einzelausstellungen und öffentlichen Sammlungen weltweit vertreten, darunter in Amsterdam, Athen, Istanbul, London, Odessa, Berlin, München, Barcelona und Wuhan. Seit 2012 hat Koval verschiedene Lehraufträge an verschiedenen Akademien im In- und Ausland inne: Er hielt Vorträge und Workshops u.a. in Singapur, Wuhan, Kyjiw, Zürich, Hertfordshire, Teheran und Tiflis.

Unser Ausstellungsprogramm 2024 wird gefördert durch die Arno Buchegger Stiftung, Kremer Pigmente, das Kulturreferat der Stadt Augsburg und von Kreativ-Transfer aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (Flyer). Die Ausstellung „The Big Easy“ von Oleksiy Koval wird auch zusätzlich gefördert durch CREAVENTIS.        

Weitere Eröffnungen am Sonntag, dem 5. Mai:

Ingar Krauss (Fotografie) und Jürgen Knubben (Plastik) „unseen life“ bei fotodiskurs, Bergstr. 12, 86199 Augsburg-Göggingen, Eröffnung Sonntag, 5. Mai, 11 Uhr, bis 19.5.24

Isabelle Roth „À Table“, im Kunstraum Am Pfarrhof Leitershofen, Bergstraße 3, 86391 Stadtbergen, Eröffnung Sonntag, 5. Mai, 15 Uhr, bis 30.6.24  

Bildnachweis: Oleksiy Koval


augsburg contemporary
Bergstr. 11
86199 Augsburg-Göggingen
Fon: +49 (0) 8251/871630
info@augsburg-contemporary.de

Öffnungszeiten: Freitags / Samstags 14-17 Uhr.

(Visited 10 times, 1 visits today)