22. April – 25. Juni 2023
Kunstverein Harburger Bahnhof


Eröffnung : 21. April 23, 19 Uhr

Die Ausstellungen der Künstler:innen Olga Krylova und Mariia Vyshedska zeigen Arbeiten, die im Rahmen der INTRO-Residency entstanden sind. Vyshedska arbeitet als Künstler:in und freiberufliche Illustrator:in für Kinderbücher und Raumgestaltung. Für die fortlaufende Serie #adaptionreality unternimmt Vyshedska fotografische Erkundungstouren, derzeit durch die Hauptstädte aller deutschen Bundesländer. Die Fotografien dienen als Grundlage für digitale und analoge Zeichnungen. In der Ausstellung werden Ansichten aus Hamburg gezeigt. Viel drastischer wird das Thema der Adaption in einem sehr persönlichen Comic von Vyshedska verhandelt, der die letzten Tage in der Ukraine und die Flucht nach Deutschland thematisiert. Krylovas künstlerische Praxis reicht von traditioneller Malerei bis zu Street Art. In den Vitrinen überträgt sie diese Praxis auf den Ausstellungsort, indem die Rückwände zum Maluntergrund werden. Die großflächige Malerei einer Frau mit Katzen ist die Reproduktion von einer Arbeit, die Krylova in der Ukraine zurücklassen musste. Zwei Leinwandarbeiten verbinden Symbole von Militär und Frieden. Zu sehen ist u.a. das größte Frachtflugzeug der Welt mit Beinamen „Mriya“ (Traum), das in der ersten Kriegswoche bei einem russischen Angriff zerstört wurde.

Bildnachweis: Masha Olga, Ankundigungsbild


Kunstverein Harburger Bahnhof
Im Fernbahnhof über Gleis 3 / 4
Hannoversche Straße 85 D–21079 Hamburg

(Visited 55 times, 1 visits today)