29.03.2022 – 19.06.2022 Kunsthalle Göppingen Tina Hage greift in ihren digitalen Collagen auf vorgefundenes Bildmaterial zurück und verwendet Motive aus fotojournalistischen Darstellungen und der Kunstgeschichte als Ausgangmaterial. Sie hinterfragt in ihren Werken gesellschaftliche Strukturen, politische und soziale Verhältnisse und Machtgefüge. Das Individuum in der großen Menge der Gesellschaft ist dabei

Dieser Inhalt ist registrierten Benutzern vorbehalten. Bitte logge dich ein, oder registriere dich.

Anmelden