23. März – 24. April 2022

Kunstverein Würzburg


Mit seiner ersten Ausstellung nach der Winterpause holt der Kunstverein Würzburg die lang ersehnte Doppelausstellung „Begegnungen“ nach, die letztes Jahr dem Virus zum Opfer fallen musste: 

Verena Freyschmidt & Dorthe Goeden, beide Jahrgang 1975, lassen sich auf der ARTE NOAH von 23.03. bis 24.04.2022 auf eine Romanze ein …

Verena Freyschmidt bewegt sich zwischen Zeichnung, Malerei und Wandinstallation. Aus Erinnertem setzt sie Strukturen in neue Zusammenhänge. Ob „Rhizom“, „Wood“ oder „Water“: Ihre Schöpfungen tragen stets die Natur in sich.

Verena Freyschmidt, geb. 1975 in Frankfurt a. M., lebt und arbeitet in Hanau und Offenbach.

Dorthe Goeden untersucht Wahrnehmungs- und Erinnerungsprozesse. Als Element legt sie die Linie zugrunde, die sie mit ihren Papierschnitten aus der Zweidimensionalität löst. Ausgehend von kleinformatigen Zeichnungen fertigt sie filigrane, teils großformatige Schnitte an, die ornamental oder grafisch streng ausfallen können.

Dorthe Goeden, geb. 1975 in Adenau, lebt und arbeitet in Münster.

Vernissage: Mi., 23.03.2022, um 19 Uhr (mit Künstlerinnengespräch)
Finissage: So., 24.04.2022, um 17 Uhr

Bildnachweis: Verena Freyschmidt „Rhizom“ (Detail, Tusche und Farbstift auf Papier) Foto: Hanne Brandt


Kunstverein Würzburg e.V. / Kunstschiff ARTE NOAH
Alter Hafen (hinter Kulturspeicher)
Oskar-Laredo-Platz 1
97080 Würzburg

(Visited 281 times, 1 visits today)