4. Februar bis 14. April 2024

Overbeck-Museum, Bremen


Eröffnung: 4. Februar um 11.30 Uhr

So waren die Bilder von Fritz und Hermine Overbeck noch nie zu sehen: Die Künstlerin Ulrike Brockmann hat ausgewählte Gemälde des Worpsweder Künstlerpaares zur Grundlage eigener Kunstwerke gemacht. Abbildungen der Originalgemälde aus der Zeit um 1900 bearbeitete sie mittels einer eigens entwickelten Software, zerlegte sie in ihre Farbwerte und ordnete diese, nach der Häufigkeit ihres Vorkommens sortiert, neu an.  Durch behutsame künstlerische Eingriffe in Kontrast und Binnendifferenzierung entstanden eigenständige, ungegenständliche Kunstwerke, die sich vom zugrundeliegenden Motiv vollkommen lösen und ihre Stimmung allein über die Farbigkeit evozieren. Die freie, experimentelle Herangehensweise führt dazu, dass man anschließend auch die mehr als 100 Jahre alten Gemälde von Fritz und Hermine Overbeck mit neuen Augen sieht.Eröffnung der Ausstellung „Die Overbecks – neu sortiert“am Sonntag, 4. Februar 2024 um 11.30 UhrEs spricht: Dr. Katja Pourshirazi, Leiterin des Overbeck-MuseumsMusikalische Umrahmung: Jennifer Lang, HarfeEintritt frei. Die Künstlerin ist anwesend.

Bildnachweis: Ulrike Brockmann: SORTIERTES SEHEN – Abend im Moor, Fritz Overbeck, 2023


OVERBECK-MUSEUM

Alte Hafenstraße 30 | 28757 Bremen

T +49 421 663 665

info@overbeck-museum.de

www.overbeck-museum.de

(Visited 27 times, 1 visits today)