04. Dezember 2021 – 16. Januar 2022

Villa Streccius


Der 1954 geborene und 2011 verstorbene Landauer Unternehmer Dieter Kissel pflegte zeitlebens seine Liebe zur Kunst und verlieh ihr Ausdruck mit einer eindrucksvollen Sammlung von an die 300 Gemälden und Grafiken von rund 100 Künstlern.
Er war ein Sammler aus Leidenschaft, der Künstler und Bildmotive sammelte, zu denen er einen persönlichen Bezug hatte. So ist die Sammlung ein Spiegel seiner Persönlichkeit sowie Manifestation seines ästhetischen und emotionalen Empfindens. Ein Großteil zeigt Landschaften und Ansichten von Städten und Orten, vornehmlich aus der Pfalz. Arbeiten von Künstlern wie Hermann Croissant oder Marie Strieffler gehören dazu sowie stimmungsvolle Pfalzbilder von Jochen Fiedler, mit dem Dieter Kissel eine intensive Freundschaft verband. Weitere Schwerpunkte der Sammlung bilden Werke aus Dresden und Motive aus Südfrankreich. Max Slevogt, Karl Schmidt-Rottluff, Marc Chagall und Christo zählen zu den bekanntesten Namen, die in der Sammlung vertreten sin.

In Zusammenarbeit mit der Kissel Stiftung zeigt der Kunstverein Villa Streccius erstmals eine repräsentative Auswahl der Malereien der Sammlung. Parallel werden im StriefflerHaus der Künste ausgewählte Grafiken ausgestellt. A

Bildnachweis: Max Slevogt, Selbstbildnis, im Atelier radierend, 1911, Kaltnadelradierung


Kunstverein Villa Streccius e.V.
Sürdring 20
76829 Landau in der Pfalz
Tel.: 06341-134111
www.villa-streccius.de
www.strieffler-haus.de

(Visited 87 times, 1 visits today)