25. Februar – 26. März 2023
Kunstverein Friedberg e. V.


Vernissage: Freitag, 24. Februar 2023, 19 Uhr

„Dolphin Dance“, so der Titel der Gruppenausstellung im Kunstverein Friedberg, die von dem Frankfurter Künstler Arthur Löwen kuratiert wird, und bei der Positionen von Il-Jin Atem Choi, Conrad, Béla Feldberg, Sara Rossi, Daniel Stubenvoll, Yana Tsegay und Tomomi Yamakawa zu sehen sein werden.

Benannt ist die Ausstellung nach einem Jazz Titel des einflussreichen Musikers Herbie Hancock, welcher auf dem Album Maiden Voyage von 1965 zu hören ist. Hancock, den selbst ein Wassermelonenverkäufer zu inspirieren vermag, gilt als Pendler zwischen den musikalischen Welten und wird oft auch als das Chamäleon der Szene bezeichnet. So reagiert er in seiner Karriere unablässig auf seine musikalische Umgebung und überführt diese virtuos in seinen eigenen spezifischen Kontext. Seine Offenheit für unterschiedliche Musikstile und Musiker:innen wird zum Markenzeichen und dient als Vorbild für viele.

Dem Narrativ der Musik folgend ist die Auswahl der künstlerischen Positionen, die im Kunstverein Friedberg gezeigt werden, als eine Art „Combo“ zu verstehen, in der jede Position ihren eigenen Sound hat. Die ausgestellten Werke zeigen sich als visuelles und inhaltliches „Set“ das betrachtet und durchdacht werden will. So bekommt jede Position Raum für ihr eigenes Solo, um anschließend im kollektiven Miteinander aufzugehen. Harmonisches und Dissonantes darf sich im Ausstellungraum begegnen um so ein komplexes Ganzes zu kreieren. Alle gezeigten Künstler:innen wurden von Löwen in den vergangenen Jahren in Frankfurt am Main gesehen und nun in Friedberg zu einer Gruppenausstellung
zusammengebracht.

Zu den Künstler:innen
Atem Choi interessiert das Pendeln zwischen seinem (peripheren) Arbeitsmaterial und dem möglichen Endprodukt. In den gezeigten „Mirror Paintings“ geht er der Frage nach, wie sich Nebensächliches und Abseitiges zu einem geschlossenen Kunstwerk umwandeln lassen. Dabei nimmt der Begriff der Störung ein zentrales Motiv in seiner Arbeit ein.

Daniel Stubenvoll zeigt die Serie „Entity Models“, die bereits 2022 im Kunstverein Grafschaft Bentheim zu sehen war. Versatzstücke von standardisierten Materialien der gebauten Umwelt emanzipieren sich bei Stubenvoll zu eigenständigen Objekten, die eine besondere Materialpoesie entfalten.

Bildnachweis: Ausstellungsplakat; Ausstellung „Dolphin Dance“


Kunstverein Friedberg e. V.
Haagstraße 16
61169 Friedberg
phone: +49 (0) 6031 – 693564
mail: info@kunstverein-friedberg.de
web: www.kunstverein-friedberg.de
Facebook: www.facebook.com/KunstvereinFriedberg
Twitter: www.twitter.com/KunstvereinFB
Instagram:www.instagram.com/kunstverein_friedberg

(Visited 58 times, 1 visits today)