9. Juni bis 25. August 2024
Lindenau-Museum Altenburg


In einer großangelegten Sonderausstellung widmet sich das Lindenau-Museum Altenburg dem aus Altenburg stammenden Maler Walter Jacob (1893–1964). Rund 50 Kunstwerke aus dem Zeitraum 1913 bis 1962 ermöglichen einen einzigartigen Einblick in die stilistische Vielfalt des Künstlers.

Walter Jacobs Werk ist geprägt von der scharfen Beobachtung der Natur. Immer wieder zog es den rastlosen Künstler auf das Land, in die Berge und ans Meer, um die Schönheit und die Kraft von Pflanzen und Tieren in Zeichnungen und Gemälden festzuhalten. Während sich das Frühwerk Jacobs noch deutlich am Expressionismus orientiert, entwickelte er im Alter abstrakte Landschaften in einer modernen Formensprache.

Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen Werke, die mit wichtigen Lebensorten und Beziehungen des Künstlers in Verbindung stehen. Ein Fokus liegt auf Jacobs leidenschaftlichem Umgang mit Farbe. Auf über 200 Quadratmetern Ausstellungsfläche werden neben Gemälden und Grafiken aus der Sammlung des Lindenau-Museums, auch Leihgaben und kaum bekannte Werke aus dem Nachlass Walter Jacobs gezeigt. In einem der Ausstellungsräume lädt die Kunstvermittlung zur Beschäftigung mit Selbstporträts ein.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog in der Dr. Cantz’schen Verlagsgesellschaft.

Eröffnung
Samstag, 8. Juni 2024, 18 Uhr
im Bachsaal des Residenzschlosses Altenburg

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag und feiertags: 11 bis 17 Uhr

Eintritt
4 EUR regulär / 3 EUR ermäßigt
9 EUR Kombikarte: Lindenau-Museum im Prinzenpalais und Residenzschloss Altenburg

Ort: Prinzenpalais des Residenzschlosses Altenburg – Schloss 16, 04600, Altenburg (nicht barrierefrei)

Bildnachweis: Walter Jacob, Selbstbildnis (Detail), 1926, Foto: Lindenau-Museum Altenburg © VG Bild-Kunst, Bonn 2024


Lindenau-Museum Altenburg
Hillgasse 15
04600 Altenburg
Tel.: +49 (0) 3447 8955-570
Fax: +49 (0) 3447 8955-440
presse@altenburger-museen.de
www.lindenau-museum.de
www.residenzschloss-altenburg.de

(Visited 37 times, 1 visits today)