05. Dezember 2021 – 20. Februar 2022

Museumsverbund Nordfriesland


Anlässlich des 60. Geburtstages der Künstlerin widmet das Nordfriesland Museum. Nissenhaus der Flensburger Malerin Frauke Gloyer eine umfangreiche Retrospektive. Unter dem Titel „Malerei. Alle Tage“ gibt die Sonderausstellung ab dem 5. Dezember einen Einblick in Gloyers Arbeiten aus vielen Jahrzehnten künstlerischer Tätigkeit.

Frauke Gloyer malt Landschaften, Figuren-, Genre- und Tierbilder sowie gelegentlich auch Porträts und Akte aus ihrem persönlichen, um nicht zu sagen: intimen Umfeld heraus. Nordfriesland, die Küste wie die vorgelagerte Nordsee halten zudem stets aufs Neue bevorzugte Bildmotive vor, wobei die so gesehene Wirklichkeit nicht länger als Selbstzweck, sondern viel mehr in eine allgemeine Vorstellung generiert. So gesehen vermitteln etwa Frauke Gloyers Meeres- und Küstenbilder weithin unbesetzt einen überzeugend vorgetragenen Eindruck von Natur, indem sie diesen auf der Grundlage eines besonderen Blicks, damit einhergehender kompositorischer Ausschnitthaftigkeit und einer eigenwertig gesetzten, offen gehaltenen Farbstruktur mit einem weit darüber hinausreichenden, meditativ begründeten künstlerischen Anspruch verbinden.

Frauke Gloyer wurde 1961 in Flensburg geboren. Sie studierte Malerei an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig bei Lienhard von Monkiewitsch und Roland Dörfler. Seit 1986 lebt Frauke Gloyer als freie Malerin in Nordfriesland, wo sie u.a. in Galmsbüll eine historische Kate bewohnt. Ihre Bilder befinden sich heute in Museen und zahlreichen Privatsammlungen.

Die Ausstellung ist im Nordfriesland Museum. Nissenhaus bis zum 20. Februar 2022 zu sehen. Zeitgleich findet im Ostholstein Museum in Eutin ebenfalls eine Ausstellung FRAUKE GLOYER. MALEREI. ALLE TAGE mit weiteren Werken statt

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag von 11.00 bis 17.00 Uhr


Museumsverbund Nordfriesland
Herzog-Adolf-Straße 25
D-25813 Husum
Tel. +49(0)4841 2545
www.museumsverbund-nordfriesland.de

(Visited 5 times, 1 visits today)