Leinwand oder Papier? Diese zentrale Frage stellt sich immer wieder im Werk eines Malers. Man entscheidet sich je nach Umständen, Neigung oder auch Sujet. Emil Nolde (1867–1956) und Ernst Wilhelm Nay (1902–1968) waren gleichermaßen fasziniert vom  Aquarellieren auf edlem Japanpapier oder anderen saugfähigen Papiersorten. Immer wieder erschufen sie wunderbare Arbeiten in diesem Medium.

Sein Garten im norddeutschen Seebüll war ihm ein nie versiegender Inspirationsquell, und Emil Nolde malte ihn immer wieder, zu allen Jahreszeiten. Opulent und monumental inszenierte Blüten bestimmen auch dieses Aquarell mit strahlend gelben Sonnenblumen und roten Pfingstrosen. Der prachtvolle Farbakkord in seiner Leuchtkraft, Dynamik und spontanen Umsetzung zeugt von einer geradezu virtuosen Beherrschung des Aquarells.

Ernst Wilhelm Nay hat seine berühmten „Scheibenbilder“ als Gemälde und Aquarelle entwickelt. Sie bilden einen bedeutenden Teil seines Œuvres. Das Werk des Jahres 1963 besticht durch eine ungewöhnlich reduzierte Farbigkeit in Blau und Schwarz. Nur hier und da lässt die dichte Komposition sich durchdringender und überlagernder Kreise ein wenig Gelb und Rot hervorblitzen. Ein exquisites Blatt, welches das feine koloristische Gespür Ernst Wilhelms Nays zum Ausdruck bringt.

Das Bild lässt seinen Betrachter nicht aus den Augen: Es schaut gewissermaßen zurück, nimmt eine direkte Zwiesprache mit ihm auf und zieht ihn damit in seinen Bann. Das „Augenmotiv“ taucht als Weiterentwicklung der „Scheibenbilder“ 1963/64 erstmals im Werk Ernst Wilhelm Nays auf. In diesem großartigen Aquarell tritt es besonders deutlich aus den organisch ineinander verlaufenden, leuchtenden Farben hervor und entfaltet seine ganze Magie.

ielleicht bekommen Sie bei der Betrachtung der hier gezeigten Werke Lust, diese bei uns in der Galerie oder bei eventuellem Kaufinteresse in Ihrem Zuhause anzuschauen.
Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung! Wir machen vieles möglich.
Wir wünschen Ihnen eine gute Zeit und sind für Sie da – bleiben Sie gesund!

Der Ausstellungskatalog unserer aktuellen Ausstellung HERBST 2020 mit 30 Farbabbildungen und erläuternden Bildtexten von Dr. Andrea Fink, Dr. Andreas Gabelmann, Prof. Karin Götz ( Rissa ) Dr. Doris Hansmann, Dr. Eva Müller-Remmert, Rainer Noeres kostet Euro 15 Schutzgebühr inkl. Versandkosten innerhalb Europas.
Unseren Katalog können Sie HIER bestellen

Bildnachweis: „Sonnenblumen mit Pfingstrosen“, ca. 1930, Aquarell auf Japanpapier
35,9 x 47,8 cm / gerahmt 70 x 80 cm
unten rechts signiert „Nolde“
Fotoexpertise Prof. Dr. Manfred Reuther, vom 03.11.2014
– mit Modellrahmen –
N 9139

 

Unsere Adresse / Address
Galerie Neher GmbH & Co. KG • Kaninenberghöhe 8 • 45136 Essen, Germany
Tel: +49(0)201/266990 • Mobil: +49(0)172/9308878 • Email: info@gallery-neher.com
Website
Instagram

Unsere Öffnungszeiten
Di – Fr 11 – 18 Uhr und nach Vereinbarung

(Visited 11 times, 1 visits today)