03. Februar – März 2022

Schloss Waldenburg


Neue Gemäldeausstellung im Schloss Waldenburg: „Ein Spaziergang durch Waldenburg“

Nach der erfolgreichen Ausstellung „Tatort Dali – Original und Fälschung“, folgen nun regionale Werke von Helmut Weller aus Glauchau. Von Februar bis März 2022 darf im Souterrain von Schloss Waldenburg eine Sonderausstellung mit Ölgemälden, Holzschnitten, Linolschnitten und plastischer Keramik des ortsansässigen Künstlers bestaunt werden.

Besucher des Schlosses haben die Möglichkeit, einen wetterunabhängigen Rundgang durch den Grünfelder Park und durch die Stadt Waldenburg zu erleben. Vom „Tor der Naturfreunde“ bis zur „Glänzelmühle in früherer Zeit“ wird man in die Architektur und Natur des schönen englischen Landschaftsparks und der Umgebung entführt. Auch alte Ansichten von Waldenburg, die schon längst der Vergangenheit angehören, findet man wieder in Öl und Farbe.

Besonders Waldenburger oder ehemalige Waldenburger wird diese Kollektion an Bildern interessieren. Fragt man Helmut Weller zu seinen Werken, dann sprudelt es regelrecht hervor und man erfährt vieles aus alter Zeit. Schon deshalb gibt es am 06. Februar zu zwei Zeiten (11:30 Uhr und 14:30 Uhr) eine Führung durch die Sonderausstellung. Buchen kann man diese bereits online. Zur Bezahlung kann unter anderem das Zahlungssystem PayPal genutzt werden. Die Eintrittskarten mit QR-Code erhält man per E-Mail oder auch auf das eigene Smartphone. Eine große Erleichterung für Besucher und Schloss. Aber natürlich kann man die Karten auch auf altbewährte Weise an der Kasse von Schloss Waldenburg erwerben. Preis: 10,00 €, ermäßigt 8,00 €.

Der noch heute an Fassaden künstlerisch tätige Maler Helmut Weller kann guten Gewissens als Naturtalent bezeichnet werden. Bereits im Kindesalter begeisterte ihn die Kunst in Form von Kohlemalerei, Aquarellmalerei und Karikaturen. In seiner Jugend lernte er bei namenhaften Künstlern wie Johannes Feige, Gottfried Püschel aus Glauchau oder Heinz Tetzner aus Gersdorf. Auch dem Zeichenzirkel Waldenburg gehörte er seit seiner Jugend an. Weller war seit vielen Jahren Malermeister mit eigenem Geschäft und hatte 2019 sein 50-jähriges Jubiläum. Eines seiner Kunstwerke ist an einer Hausfassade im Areal des Stausee Oberwald in Callenberg zu bestaunen, es handelt sich um eine kunstvolle Darstellung des Eingangsportals des Schlosses Waldenburg.

Bildnachweis: Tourismus und Sport GmbH


Tourismus und Sport GmbH
Schloss Waldenburg
Peniger Straße 10
D-08396 Waldenburg
Tel.: 037608 275717
www.schloss-waldenburg.de

(Visited 241 times, 1 visits today)