16. März bis 23. Juni 2024

Sprengel Museum Hannover


Pressekonferenz: 14. März um 11.00 Uhr

2023 erhielt das Sprengel Museum Hannover eine Schenkung aus dem Nachlass von Jean Leppien, der 1910 in Lüneburg geboren wurde und 1991 in Frankreich verstarb. Leppien gehört zu den herausragenden abstrakten Künstlern der Nachkriegszeit. Ein Dutzend Werke aus den Jahren 1946 bis 1991 zeigt die Ausstellung, in der sich das breite Spektrum von Leppiens technischen Fähigkeiten und künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten zeigt.

Bildnachweis: Jean Leppien, Le Lattis (Lattenzaun), 3/86 VII, 1986; © VAN HAM Art Estate.


GÜNTER HAESE ZUM 100. GEBURTSTAG

16. März bis 28. Juli 2024

Am 18. Februar 2024 wäre Günter Haese (1924 bis 2016) 100 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass widmet ihm das Sprengel Museum Hannover einen eigenen Raum in der Sammlungspräsentation „Abenteuer Abstraktion“. Günter Haese beginnt Anfang der 1960er-Jahre nach einem Studium an der Kunstakademie in Düsseldorf mit Materialen zu arbeiten, die eher das Wirtschaftswunder spiegeln als die Kunstwelt: Messingdraht, Zahnrädchen, Metallplättchen und Federspiralen – Materialien und Utensilien aus dem Ingenieurs-, Feinmechanik- oder Uhrhandwerksbereich. Mit Akribie und Kunstfertigkeit setzt Haese sie zu hochfragilen, poetisch anmutenden Skulpturen zusammen: Stahlfedern und zarte Messingdrähte, die wie Antennen oder seismographische Messinstrumente wirken, setzen jeden Lufthauch in Zittern und Bewegung um, treten so mit der Umgebung unmittelbar in Kontakt und zeigen dies als eine Art Bewegungskommunikation an.


Sprengel Museum Hannover

Kurt-Schwitters-Platz | 30169 Hannover

T +49 511 168-439 24 | F +49 511 168-4 50 93

www.sprengel-museum.de

(Visited 31 times, 1 visits today)