17. Juni – 10. September 2023
CB Dieselkraftwerk


Der in Rüdersdorf bei Berlin 1952 geborenen Künstlerin Karla Woisnitza widmet das Brandenburgische Landesmuseum für moderne Kunst in sämtlichen Ausstellungsräumen des Schalthauses im Cottbuser Dieselkraftwerk eine große Einzelausstellung. Nicht den Anspruch einer Retrospektive verfolgend, die ihr Schaffen in allen Verästelungen und Phasen abbilden würde, richtet die Präsentation ihr Augenmerk besonders auf die Vielfalt ihrer künstlerischen Ausdrucksformen von Malerei und Zeichnung, über Druckgrafik, hin zu Materialcollage und Installation. Karla Woisnitza (1973–78 Bühnen- und Kostümbildstudium, HfBK Dresden, 1990/91 Externdiplom Malerei/Grafik, HfBK Dresden) offenbart in Einzelwerken, Mappen und Serien eine enorme Durchlässigkeit und Empfänglichkeit für Literatur und Musik. Fortwährend und beweglich arbeitet die seit 1980 in Berlin im Prenzlauer Berg lebende Künstlerin zwischen dem materialen High & Low und dem Nebeneinander von abstrakter und figürlicher Formensprache, sich dabei jeder marktgängigen Etikettierung verweigernd.

Bildnachweis: Karla Woisnitza, Gambe/Ostfrau, 1981, Zeichnung, Collage auf Papier © Karla Woisnitza, VG Bild-Kunst, Bonn 2023, Foto: Ludwig Rauch


Dieselkraftwerk Uferstraße
Am Amtsteich 15
03046 Cottbus Tel: +49 355 4949 4040

Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst
Uferstraße/Am Amtsteich 15
03046 Cottbus
Telefon +49 355 49494040
Fax +49 355 49494044
info@blmk.de

(Visited 59 times, 1 visits today)