Bis zum 05. September 2021
SCHIRN Kunsthalle Frankfurt


Unter dem Slogan „Kunst für alle“ machen Gilbert & George in ihren Bildern die existenziellen Fragen des menschlichen Lebens sichtbar. Fünf Frankfurter Persönlichkeiten aus unterschiedlichen Fachbereichen sprechen zu Themen wie Religion, Repräsentation und Identität, Sexualität, Urbanität und Obdachlosigkeit und öffnen den Diskurs rund um die Werke in der Ausstellung.

Ihr Werk kreist um Tod, Hoff­nung, Leben, Angst, Sex, Geld und Reli­gion. Es sind auch gesell­schaft­li­che Themen, die sie in ihrer Wider­sprüch­lich­keit zeigen: zugleich fröh­lich und tragisch, grotesk und ernst, surreal und symbo­lisch. Gilbert & George befas­sen sich mit dem, was beun­ru­higt. Ihr Ziel ist es dabei nicht zu scho­ckie­ren, sondern viel­mehr unter ihrem Credo „Kunst für alle“ sicht­bar zu machen, was sich in der Welt abspielt. Punks und Hips­ter, Auto­ri­tä­ten und Außen­sei­ter, Schlag­zei­len und Werbung – über­all mischen sich Gilbert & George ein. Ihr Werk fordert das Welt­bild heraus und erweist sich darin immer wieder von Neuem als zukunfts­wei­send.

Bildnachweis: © Schirn Kunsthalle Frankfurt, 2021, Foto: Norbert Miguletz


SCHIRN KUNST­HALLE FRANK­FURT
Frankfurt am Main GmbH
Römer­berg
D-60311 Frank­furt am Main
Tel.: +49(0)69 2998820
www.schirn.de

(Visited 32 times, 1 visits today)