03. August – 25. September

Kunstverein zu Rostock


Programmatischer Schwerpunkt des Jahres 2022 im Kunstverein zu Rostock ist eine Reihe von Doppelausstellungen zu denen Rostocker Künstlerinnen und Künstler jeweils einen Gast „aus der Ferne“ einladen konnten. Künstlerische Positionen aus Österreich, China und Russland ebenso wie aus Berlin und Leipzig treffen auf solche, die einem Stammpublikum vielleicht schon länger bekannt sind, erzeugen durch diesen Blick über Grenzen Symbiosen und Bereicherungen.

Für die Ausstellung „洞见 – EINBLICK“ hat Jacqueline Duhr ihren chinesischen Kollegen Ming Ye eingeladen. Um komplizierte Metaphern auszudrücken, verwendet Ming Ye bewusst eine abstrakte Symbolik. Aus seiner Sicht kann der Einzelne durch Selbsterlösung eine ultimative spirituelle Konsequenz erreichen, was eine ausgeprägte Atmosphäre von Pessimismus und Verlust gegenüber der Außenwelt schafft.

Jaqueline Duhr und Ming Ye arbeiten beide in ihren fotografischen Werken mit Inszenierungen, die aufgeladen sind mit Symbolen und Bezügen. Sie verbindet eine geistige, innere Sicht auf die Elemente des Abbildbaren. Die Beobachtung der Realität ist nur Ausgangspunkt, um das auszudrücken, was es zwischen Sehen und Denken zu entschlüsseln gilt.

Bildnachweis: Ming Ye All Living Creatures No.0425. 2019, Silbergelatinedruck coloriert, 35,5×28 cm


Kunstverein zu Rostock e.V.
Amberg 13
18055 Rostock
Tel.: 0381 4591222
Fax: 0381 51088083
E-Mail: vorstand@kunstverein-rostock.de
Web: www.kunstverein-rostock.de

(Visited 74 times, 1 visits today)