15. bis 25. Februar 2024

Kunstverein Wesseling


Eröffnung: 15. Februar 2024 um 19 Uhr

Zu den Kunsttagen 2024 präsentieren wir die Studierenden der Klasse von Prof. Ulrika Eller-Rüter der Alanus-Hochschule für Kunst und Gesellschaft, um sehr jungen Künstler*innen eine Plattform zu bieten und ihre Werke einem breiten Publikum vorzustellen. Da es insbesondere die jungen Kreativen sind, die mit ihrem Talent, ihrer Kreativität, ihrem Esprit und ihrer Ausstrahlung die Zukunft unseres kulturellen Lebens formen, zeigt der Kunstverein Wesseling Arbeiten von aufstrebenden Kunstschaffenden und deren oft neue und innovative Ansätze. Es ist eine großartige Gelegenheit, die neuesten Trends und Entwicklungen in der Kunstszene zu entdecken.

In unterschiedlichen „Lautstärken“ – von laut, dynamisch, bunt bis zurückhaltend, filigran, reduziert und leise – zeigen die Studierenden, die in der Klasse von Prof. Dr. Ulrika Eller-Rüter zu einem Studium des Bachelor- oder Master of Fine Arts zusammenkommen, ihre individuellen Weltsichten. Der Titel der Ausstellung bezieht sich auf das Gedicht „Frühling“ von Joachim Ringelnatz, das in skurrilen Metaphern ironische Töne anstimmt. Was macht die Stille für ein Geräusch? Wie klingt sie? Der Schwerpunkt der Arbeit in der Klasse liegt auf der Vielfalt der künstlerischen Positionen, dem Experiment und der eigenen Forschung im zeitgenössischen internationalen Kunstdiskurs. In der Ausstellung werden Malerei, Grafik, Papierschnitt, Fotografie, Video und Objekt präsentiert. Beteiligte Studierende Emilia Dix, Anna Franzen, Elisa Gabelli, Xiaogu Gao, Laura Küppers, Can Maurizio Moretti, Rachel Petersen, Norma Rennel, Renee Richter, Raphael Sack, Melina Schulze, Reyhaneh Shakeri, Alicia Steigerwald, Florian Thiemann, Xiaochuan Wang, Sophia Weiss.

Bildnachweis: Artboard. 2023. O. T. 80 x 100 cm.


Kulturzentrum Schwingeler Hof | Städt. Galerie

Schwingeler Weg 44

50389 Wesseling


Web: www.kunstverein-wesseling.de

(Visited 28 times, 1 visits today)