Jan Schmidt – GRANDE SAN PAOLO
28.11.2020–16.01.2021

In den Arbeiten von Jan Schmidt (* 1973 in Wiesbaden, lebt und arbeitet in Frankfurt am Main) zeigt sich eine leidenschaftliche Beziehung zum Material. Immer ist es das Material selbst und das in ihm enthaltene Potential zur Veränderung, das den Künstler fasziniert. Schmidts Arbeiten, die u. a. als Zeichnungen, Objekte und Installationen vorliegen, sind Ergebnisse von Untersuchungen zu Funktion, Form und Zeitverlauf. Sie erscheinen als werkhafte Dokumentationen dynamischer Vorgänge in Begegnung mit einem spielerisch-formalisierenden Blick und bilden im Ergebnis immer einen inspirierenden Zusammengang stofflicher und reflektierter Wirklichkeiten.

 

Tim Wolff
23.01. bis 06.03.2021

Tim Wolff (* 1976 in Rumänien) befasst sich in seinen Arbeiten mit der Dynamik sozialer und politischer Strukturen in Großstädten. Dem Lärm, der Verwirrung und dem Chaos der Metropolen begegnet Wolff mit Reduktion und Rhythmus als ordnende Elemente. In seinen Zeichnungen scheint die Zeit aus den Angeln gehoben. Kein Strich ist zu viel. Was bleibt, ist die Essenz des Motivs und die hochgradige Spannung der Form. Diese minimalistischen Ansätze überführt er regelmäßig zurück ins Dreidimensionale. Installationen werden so zu Raumzeichnungen. Wolffs Videoarbeiten leben von einer beinahe symbiotischen Gemeinschaft, in der Rhythmus und Inhalt einer inneren und sich bedingenden Eigendynamik zu folgen scheinen.

 

Neuer Kunsverein Gießen
Ecke Licher Str./Nahrungsberg
35394 Gießen
Info@kunstverein-giessen.de
www.kunstverein-giessen.de

(Visited 7 times, 1 visits today)