10. April – 22. Mai 2022

Gesellschaft der Freunde junger Kunst (GFjK)


Die Künstlerin ist Zeichnerin, ihr Thema ist die Landschaft, das Gelände, die Topografie.

Nicht verwunderlich, ist sie doch seit über 50 Jahren begeisterte Segelfliegerin und nimmt ihre Eindrücke aus großer Höhe – eben im Fluge – auf.

Als begeisterte Co-pilotin ihres Mannes fotografiert und skizziert sie spontan Wege und Oberflächen, Wasser und Wald, Brache und Ackerland mit der Kamera und mit dem Skizzenblock auf den Knien. Während der zahlreichen Reisen, die sie gemeinsam quer „über“ Deutschland, aber auch England, Dänemark bis hinauf nach Schweden und Island machten, hat sich eine Menge Material der unterschiedlichsten Topografien angesammelt.

Nach der Landung verdichtet die Künstlerin diese Eindrücke des Gesehenen und wachen Erlebten sofort in ihren Skizzen mit Stiften, Kreide und Pinsel und ergänzt auch mit Flugnotizen. Dabei bleibt sie stets bei den im Cockpit entstandenen Arbeitsskizzen und greift eben nicht auf gemachte Fotos zurück. So entstehen viele Werke mit leichten, ja schwebenden Elementen und Formen, mit und ohne Hintergrund. Die Künstlerin nennt ihre Werkreihen „Flug des Rheins“, „Sicht_Flug“ oder „Flug der Schatten“. Zahlreiche dieser Skizzenbläetter sind im Original in der Ausstellung zu sehen.

Im Atelier kombiniert Johanna Helbling-Felix ihre Skizzenmotive miteinander oder auch mit Fotografien. In Collagen treten Motive und Zeichnungen in Kontrast zueinander oder ergänzen sich zu einem neuen Seherlebnis. Diese großformatigen Arbeiten sind konstruierter, wirken deutungsvoller im Vergleich zu den spontan-leichten Skizzenblättern.

In ihren Bildern und Zeichnungen schafft die Künstlerin eine neue, eine Bild-Realität für den am Erdboden gebliebenen Betrachter. Gewohnte Perspektiven verschwimmen, wirken unbekannt und machen neugierig.

Am Sonntag, den 15. Mai um 15.00 Uhr führt die Künstlerin persönlich durch die Ausstellung

Bildnachweis: J. Helbling-Felix „Rheinaue“, 2018 Bildrechte: J. Helbling-Felix


Gesellschaft der Freunde junger Kunst e.V.
Altes Dampfbad, Marktplatz 13
D-76530 Baden-Baden
Telefon: 07221-26261
E-Mail: gfjk@gfjk.de
Internet: www.gfjk.de

(Visited 84 times, 1 visits today)