16. Juni – 8. September 2024
Lippische Gesellschaft für Kunst e.V.


Die Lippische Gesellschaft für Kunst e.V. führt eine Ausstellung mit Werken von Sebastian Herzau durch. Die Bilder werden in der Zeit vom 16.06. – 08.09.2024 in der ehemaligen Schlossküche des Detmolder Residenzschlosses zu sehen sein. Die Eröffnung ist am 16. Juni 2024 um 11.30 Uhr im Schloss Detmold mit einer Einführung von Prof. Jens Gussek. Der Eintritt zur Ausstellung ist frei.

Sebastian Herzau übersetzt Landschaft in eine vereinfachte, dennoch organisch wirkende, ausdrucksvolle Malerei zwischen Ungegenständlichkeit und Gegenständlichkeit. Der minimalistische Bildaufbau besteht aus einer Horizontlinie und einer gezielt gesetzten Lichtwirkung, geschaffen aus dem Auftrag transparenter Schichten.

In seinen Porträts lässt er uns an einem Prozess teilhaben, der mit dem Sich-Selbst-Finden und einem gewissen Erstaunen einhergeht. Der vom Künstler angeregte Wahrnehmungsprozess liefert kein genaues Abbild einer Umwelt, sondern, mit reduzierten Mitteln ein subjektiv geformtes Modell und gibt damit Illusion, Phantasie und Spiel mit Erfahrung Raum.

Sebastian Herzau verändert in seiner Malerei die Wirklichkeit im besten Sinne zu einem ästhetischen Schein und öffnet mit seinen Werken unser assoziatives Bildgedächtnis (nach Lina Assmann, Kunsthistorikerin).

2005 Initiator der Galerie: dieHO-Galerie in Magdeburg
2007–2012 Studium der Malerei an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle bei Prof. Ute Pleuger
2012 Diplom Bildende Kunst Malerei und Grafik
seit 2016 Direktor der Mitteldeutschen Kunstmesse KUNST/MITTE

Weitere Infos: sebastian-herzau.de

Bildnachweis: Sebastian Herzau


Lippische Gesellschaft für Kunst e.V.
Schlossplatz 1
32756 Detmold

(Visited 19 times, 1 visits today)