31.10. – 20.12.2020
Presserundgang 30.10., 11 Uhr

Wir laden Sie ganz herzlich zum Presserundgang der Duoausstellung THE KÖLN CONCERT von Dorothy Ianonne und Juliette Blightman am Freitag, 30. Oktober 2020 um 11 Uhr im Kölnischen Kunstverein ein. Die Künstlerin Juliette Blightman ist anwesend.

Die Künstlerinnen Dorothy Iannone (*1933) und Juliette Blightman (*1980) schließen sich in engem Dialog und unter dem Titel THE KÖLN CONCERT zu einem gemeinsamen Projekt zusammen. Die Kollaboration der Künstlerinnen knüpft an ihre jeweiligen Ausstellungen in der Kunsthalle Bern zu ganz unterschiedlichen Zeiten an: Beeinflusst von Iannones Berichten über ihre Erfahrungen während ihrer Ausstellung mit dem Titel Freunde in der Berner Kunsthalle 1969 (die 1970 an die Kunsthalle Düsseldorf ging), in der ihre Werke zensiert und letztlich demontiert wurden, zeigte Blightman ebenfalls explizit sexuell aufgeladene Gemälde am selben Ort, allerdings 45 Jahre später im Jahr 2016 – dieses Mal ohne einer Zensur ausgesetzt zu sein. Dieser Umstand sowie ähnliche Ansätze in ihrem jeweiligen Werk beförderte die Zusammenarbeit der beiden Künstlerinnen zu einer gemeinsamen Ausstellung im Kölnischen Kunstverein. Nicht nur kehrt Iannones Werk nach 50 Jahren der anfänglichen Zensur in der Berner sowie der (unzensierten) Version in der Düsseldorfer Kunsthalle von 1969/70 ins Rheinland zurück, sondern wird auch in den Kontext zu Blightman gestellt, die eine Reihe von Arbeiten in Bezug auf Iannone anfertigen wird.

Einen Prolog zur Ausstellung im Kölnischen Kunstverein präsentiert aktuell die Galerie Arcadia Missa in London, in der auch die Arbeit (Ta)Rot Pack (1968-69) von Dorothy Iannone gezeigt wird und als Ausgangspunkt für THE KÖLN CONCERT betrachtet werden kann. Auf diese Serie von 27 Karten, die das Leben von Dieter Roth, ihrem damaligen Geliebten, in der frühen Phase ihrer Beziehung darstellen, antwortet Juliette Blightman wiederum mit ihrem eigenen Tarot-Deck, für das sie verschiedene Motive verwendet, die in ihrem Werk wiederkehren. Ergänzend wird Ianonnes Lady Liberty-Serie – großformatige Wandmalereien und Skulpturen im Raum –  in der Ausstellungshalle des Kölnischen Kunstvereins zu sehen sein. Im zweiten Obergeschoss zeigt Juliette Blightman zudem eine neue, ortsspezifische Installation im Innen- und Außenbereich. Beide Positionen stützen sich auf ihre Erfahrungen als Künstlerinnen und machen im Sinne einer Selbstermächtigung ihr eigenes Leben zum Material für ihre Arbeiten (Liebe, Alltag, Mutterschaft, Sexualität).

Im Laufe der Ausstellung entsteht außerdem eine gemeinsame Publikation.

Die Eröffnung der Ausstellung findet am selben Tag von 15 bis 21 Uhr statt. Weitere Informationen zum Eröffnungstag und den Veranstaltungen geben wir über unsere Webseite und den regelmäßigen Newsletter bekannt.

Erstes Pressematerial erreichen Sie über folgenden Link.

Um Anmeldung zur Pressevorbesichtigung wird gebeten unter presse@koelnischerkunstverein.de. Kontaktieren Sie uns gern auch für individuelle Pressetermine. Bitte beachten Sie bei Ihrem Besuch die Abstands- und Hygieneregeln sowie die Tragepflicht einer Mund- und Nasenmaske.

Die Präsentation im Kölnischen Kunstverein ist eine Weiterführung der Ausstellung Prologue bei Arcadia Missa in diesem Jahr und wird im April 2021 ins Vleeshal Center for Contemporary Artin in Middleburg, Niederlande, wandern.

Bildnachweis: Dorothy Iannone, (Ta)Rot Pack, 2016, Double-sided laser copies mounted on cardboard, from 54 original drawings from 1968/69. 27 × (26,5 × 20 cm). Courtesy Air de Paris, Romainville.

 

Kölnischer Kunstverein
Hahnenstraße 6, 50667 Köln, Telefon +49 (221) 21 70 21, info@koelnischerkunstverein.de
Öffnungszeiten Dienstag bis Sonntag von 11 bis 18 Uhr
Montags geschlossen

(Visited 78 times, 1 visits today)