Ab dem 17. November 2021 – einschließlich 21. November 2021

Kölner Stadt-Anzeiger & 54. ART COLGNE


Mit dem Publikationsprojekt „LIEBE DEINE STADT – ARCHITEKTUR & DEMOKRATIE“, das als Kunst-Sonderausgabe des Kölner Stadt-Anzeiger (Auflage 184.000 Ex.) zum Start der 54. Art Cologne am 17. November 2021 erscheinen wird, setzt der Konzeptkünstler Merlin Bauer (1974 in Graz) seine Arbeit an der sozialen Plastik, deren Kern das prozessuale Projekt „Liebe deine Stadt“ ist, fort.

Zusammen mit renommierten Wissenschaftlerinnen, Architektinnen und Kuratorinnen durchwebt er eine komplette Ausgabe des Kölner Stadt-Anzeiger parallel zur tagesaktuellen Berichterstattung mit Gastbeiträgen, Features, Interviews und Reportagen zum Themenfeld Architektur und Demokratie quer durch alle Ressorts. Diese Überformung mit dem Titel „LIEBE DEINE STADT – ARCHITEKTUR & DEMOKRATIE“ stellt Fragen nach den Zusammenhängen von Architektur und Stadtplanung und dem sozialen und politischen Kontext, in dem sie entstehen.

Als Gast-Autor*innen wirken Prof. Tatjana Schneider (TU Braunschweig), Prof. Philip Ursprung (ETH Zürich), Dr. Martino Stierli (MoMA, New York), Prof. Dr. Philipp Rode (London School of Economics), Oliver Elser (Deutsches Architekturmuseum DAM, Frankfurt), Dr. Jörg Biesler (DLF), Boris Sieverts, Prof. Dr. Ludger Schwarte (Kunstakademie Düsseldorf), Prof. Christiane Thalgott (TU München), Prof. Anne-Julchen Bernhardt (RWTH Aachen) und Dr. Adria Daraban an dieser Ausgabe mit. Die Kunst-Sonderausgabe erscheint mit einer doppelseitigen Fotoarbeit von Merlin Bauer auf der Rückseite des Extra-Covers, die seine „Liebe deine Stadt“-Skulptur an ihrem letzten Standort zeigt. Im Ressort „Köln“ erwartet die Leserinnen ein eigens erstellter Köln-Stadtplan zum Herausnehmen mit ausführlicher Legende zu spezifischen stadtpolitischen Themen, lokalen Projekten, Initiativen und neuralgischen Bauprojekten. Damit werden die Bürger*innen eingeladen, selbst an der Gestaltung von Stadt teilzuhaben.

Die Sorge um die Stadt, ist wie bei Beuys auch für das Kunstprojekt „Liebe deine Stadt“ treibende Kraft, das soziale Gefüge der Stadt durch komplexe und doch einfach zu lesende künstlerische Handlungen immer wieder neu zu bewegen. Aus dieser Strategie entstand das Kunstprojekt als diskursiver und sozialer Körper, der sich aus dem eigentlichen Ur-Projekt von 2005 und den daraus resultierenden Aneignungen und Transformationen des „Liebe deine Stadt“- Motivs, Diskursen, Folgearbeiten des Künstlers und immer neuen Aktionen speist. Hier zeigt sich die ganze Tragweite und der Grad der Durchdringung von Bauers künstlerischer Setzung, die nahezu alle Teile der Stadtgesellschaft erreicht.

Mit der Kunst-Sonderausgabe entsteht nun nicht nur eine Aktualisierung des prozessualen Kunstprojekts „Liebe deine Stadt“, sondern eine Kumulation und Neuaufstellung. Das von Vielen getragene Publikationsprojekt „LIEBE DEINE STADT – ARCHITEKTUR & DEMOKRATIE“ mit seinen korrespondierenden Aktionen während der ART-COLOGNE-Woche reflektiert zentrale Aspekte des globalen Diskurses zu Fragen der Transformation von Stadt unter ökologischen und sozialen Prämissen, die weit über die Grenzen Kölns hinausreichen.

Die Skulptur „Liebe deine Stadt“ wurde im Februar 2021 de-installiert und – in Fragmente zerlegt – eingelagert. Der 26 Meter lange und bis zu 4 Meter hohe Schriftzug und die soziale Plastik „Liebe deine Stadt“ selbst werden nun im Rahmen des auf drei Jahre angelegten transdisziplinären Projekts „LIEBE DEINE STADT –
ARCHITEKTUR & DEMOKRATIE“ re-inszeniert und neu sichtbar.

Das Projekt wird ab dem 17.11. auch auf der ART COLOGNE in der Koje C 18 (Halle 11.1) gezeigt werden, für die Merlin Bauer zwei neue, großformatige Arbeiten geschaffen hat.


BÜRO BAUER
Gilbachstraße 11
50672 Köln
buero@merlinbauer.de

www.liebedeinestadt.org
www.architektur-und-demokratie.de
www.architecture-and-democracy.com
www.von-koeln-aus.de


(Visited 29 times, 1 visits today)