Ausstellungsdauer: 3. 6. – 19. 6. 2022
Öffnungszeiten: 14 – 18 Uhr
Galerie Oberstdorf


Die Natur lehrt uns das Staunen.
Sie lässt uns innehalten, beeindruckt durch ihre Schönheit.
Für Gabriele Ludwig-Krahl ist sie „Ideengeberin“ für ihre Arbeiten. Sie liefert die Blicke, die tief berühren, die zu „inneren Bildern“ werden wie der Blick in einen sonnigen Birkenwald, in Spiegelungen in einem Fluss, der Blick hoch in Baum­kronen oder auf eine Lichtung mit Schneeresten des vergangenen Winters. Diese „inneren Bilder“ versucht die Künstlerin malerisch umzusetzen. Dabei tilgt sie manche Spuren der Realität, übermalt, legt mehrere Farbschichten über­einander, arbeitet dabei gern mit Weiß, reduziert, setzt sparsame Akzente.
So wird Gegenständliches durch zunehmende Abstrahierung verschleiert, ver­borgen. Liniengebilde, tropfende Farbverläufe, bisweilen leuchtende Farben, naturhafte Formen kennzeichnen die Arbeiten von Gabriele Ludwig-Krahl.
Sie arbeitet auf Leinwänden oder auf unterschiedlichen Papieren mit Acryl­farben, benutzt Kreiden und Buntstifte, auch Sand und die Collagetechnik.

Gabriele Ludwig-Krahl lebt und arbeitet in Weinheim an der Bergstraße.
Seit den 80er Jahren ist sie künstlerisch tätig. Neben Ausstellungsbeteiligungen hat sie Einzelausstellungen in Deutschland und Frankreich durchgeführt.
Seit 2017 beschäftigt sie sich ausschließlich mit der Malerei.

www.gabriele-ludwig-krahl.de

Bildnachweis: Gabriele Ludwig-Krahl


Galerie Oberstdorf
Oststraße 39
87561 Oberstdorf
http://www.galerie-oberstdorf.de/

(Visited 72 times, 1 visits today)