23. Juni 2024 – 16. Februar 2025
Museum Lothar Fischer


20 Jahre Museum Lothar Fischer

Einführung: Dr. Pia Dornacher, Museumsleitung

Unter dem Titel Sammeln! nimmt die Jubiläumsausstellung erstmals die private Sammeltätigkeit des Bildhauers Lothar Fischer (1933-2004) und seiner Frau Christel Fischer (*1934) in den Fokus. Heute befindet sich ihre private Sammlung größtenteils in dem öffentlich zugänglichen Museum, das seit 2004 von der Lothar & Christel Fischer Stiftung in Kooperation mit der starken Stadt Neumarkt i.d.OPf. betrieben wird.

Die Beweggründe Kunst zu sammeln sind vielfältig: Für den einen ist Kunst eine Geldanlage, für den anderen pure Leidenschaft. Mal wird nach einem bestimmten Konzept vorgegangen, mal sehr intuitiv eine Linie verfolgt. Meist ist die private Sammlung ein Spiegel der Persönlichkeit der Sammelnden. Für Lothar Fischer war Sammeln Lust am Schauen, am Entdecken, am Erleben, aber auch am lebendigen Gespräch mit Kolleginnen und Kollegen. Neben seiner eigenen künstlerischen Tätigkeit interessierten ihn vornehmlich Arbeiten befreundeter Kunstschaffender, aber auch Zeugnisse anderer Kulturen. Eher selten wurden Werke auf dem Kunstmarkt erworben. Die meisten Stücke gelangten als Geschenke oder im Tausch zu ihm, denn in der Zeit seiner Zusammenarbeit mit den Künstlergruppen SPUR, SPURWIR und GEFLECHT sowie seiner späteren Lehrtätigkeit an der Hochschule der Künste in Berlin war es üblich, Arbeiten untereinander zu tauschen. Über viele Jahrzehnte ist es dem Ehepaar somit gelungen, eine überschaubare Sammlung figürlicher Kunst der 1960er bis 2000er Jahre sowie außereuropäische Objekte zusammenzutragen. Dabei lag ein besonderes Augenmerk immer auf der Zeichnung. Als Sammler sah sich Lothar Fischer bewusst nie.

Anhand von Fotografien wird in der Ausstellung ein Eindruck davon vermittelt, wie das Ehepaar in München und Berlin mit seinen sehr persönlichen Sammlungsstücken lebte. Wie diese private Künstler-Kollektion das Profil des Museums mit geprägt hat, dokumentieren sowohl Aufnahmen von den 60 vergangenen Sonderausstellungen als auch indirekt die lebendige Foto-Wand, welche die Fülle der Aktionen der letzten 20 Jahre erahnen lässt. Unter dem Titel Sammeln für die Sammlung präsentiert zudem der engagierte Verein der Freunde des Museums Lothar Fischer e.V. seine Erwerbungen von Plastiken des erklärten Tonbildhauers für das Stiftermuseum, das über keinen Ankaufsetat verfügt.

Von Berschneider + Berschneider Architekten noch in Zusammenarbeit mit dem Künstler als monografisches Haus angelegt, zählt das Museum Lothar Fischer – ein beeindruckender Dreiklang aus Kunst, Architektur und Natur – mit seinem profilierten Ausstellungsprogramm heute zu den bedeutendsten Bildhauermuseen in Deutschland.

Bildnachweis: Lothar Fischer, Schwarzkünstler, 1963, Ton und Draht bemalt


Museum Lothar Fischer
Weiherstraße 7 a
92318 Neumarkt i.d.OPf.
Tel. +49 (0) 9181 – 51 03 48
info@museum-lothar-fischer.de
www.museum-lothar-fischer.de

(Visited 35 times, 1 visits today)