27. Januar bis 26. Mai 2024
Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig


Die GfZK präsentiert in Zusammenarbeit mit dem IMMA – Irish Museum of Modern Art und der European Kunsthalle Sarah Pierce: Scene of the Myth, kuratiert von Rike Frank.

Mit Scene of the Myth zeigt die Galerie für Zeitgenössische Leipzig (GfZK) vom 26. Januar – 26. Mai 2024 die erste umfassende Einzelausstellung der Künstlerin Sarah Pierce in Deutschland. Die Ausstellung, die zuvor im Irish Museum of Modern Art Dublin (IMMA) zu sehen war, setzt acht raumgreifende Installationen, Performances und Videoarbeiten, die über einen Zeitraum von 20 Jahre entstanden sind, in Verbindung. Ausgehend von den diffizilen Beziehungen zwischen jenen Erzählungen, die wir reproduzieren, und jenen, die wir hinter uns lassen wollen, fragt Scene of the Myth, was es bedeutet, sich in einer Gemeinschaft zu versammeln, zu reflektieren und zu handeln. Zahlreiche Arbeiten beziehen sich auf das Interesse der Künstlerin an der Figur der Studierenden und dem fragilen Verhältnis zwischen Lernen und Lehre, Politik und Kunstschaffen. Studierende sind regelmäßige Beteiligte an den Performances und Demonstrationen.

Bildnachweis: Ausstellungsansicht Scene of the Myth, Sarah Pierce, Irish Museum of Modern Art, Foto: Louis Haugh


Stiftung Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig
Karl-Tauchnitz-Str. 11 
04107 Leipzig 
T: +49 (0)341-14 081 28
www.gfzk.de

(Visited 32 times, 1 visits today)