27. März – 05. Mai 2022

Kunstverein Speyer


Arvid Boecker verfolgt seit Jahren eine kompromisslos konsequente, streng durchgehalten Strategie der Recherche auf dem Feld der Malerei, in der es immer wieder neu um den Prozess des Malens, um die Parameter von Format, Bildgröße, Aufteilung und Strukturierung einer Fläche, um Rhythmus und Schichtung, um die Balance von Regel und Abweichung, Konstruktion, Impression und Expression geht, um Horizontale und Vertikale und um das Verhältnis von Farbtönen, Hell und Dunkel, Kalt und Warm.

Die Arbeiten von Anne Haring thematisieren die figürliche Plastik. Oszillierend erarbeitet sie Figuration im Spannungsfeld von Lesbarkeit und Form. Reduktion ist dabei ihr Antrieb: Die Figur, entkleidet, auf das wesentliche reduziert – ihr Formdasein, ihren Körper. Anne Haring spürt deren Grenzen nach, macht sie sichtbar.

Die Bildhauerin verwendet in ihren neueren Arbeiten vorzugsweise Materialien wie Papier, Zellstoff, Kleidungsstoffe, die in einem sehr unmittelbaren Arbeitsprozess die Körperlichkeit der Plastik möglich machen. Plastiken in Bronze gegossen vervollständigen die Ausstellung.

Haring, m19-21

Bildnachweise: Titel Boecker: #1194, Öl auf Leinwand, 50×40 cm, 2019, © Sabine Arndt/ Titel Haring:   m19-21, 2019/20, Zellstoff, Korpuslänge 136 cm © Anne Haring


Kunstverein Speyer
Kulturhof Flachsgasse
Flachsgasse 3
D-67346 Speyer
Tel: +49(0)6232 919858

www.kunstverein-speyer.de

(Visited 331 times, 1 visits today)