27. November 2021 – 16. Januar 2022

Kunstverein Hannover


Mit der Ausstellung ars viva 2021 würdigt der Kunstverein Hannover zum dritten Mal junge ars viva-Preisträger*innen. Der renommierte Preis wird vom Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e.V. seit 1953 an herausragende Künstler*innen unter 35 Jahren vergeben. Besonderheit bei der diesmaligen Ausstellung in Hannover ist die Produktion neuer und ortsspezifischer Werke.

Die drei in Berlin lebenden Künstler*innen eint, dass sie innerhalb ihrer Arbeiten auf höchst individuelle Weise verborgenen sozialen Mustern, gesellschaftlichen Bruchlinien und zwischenmenschlichen Verhaltensweisen nachspüren.

So beobachtet Rob Crosse (*1985 in Hertfordshire, GB) in seinen fotografischen und filmischen Werken Männer in verschiedenen Lebensphasen zwischen Alltag und Berufsleben, zwischen Privatem und Öffentlichkeit. Er widmet sich in seinen neuen Werken dem Thema KFZ-Werkstatt ebenso wie Bildern zwischen Natur und Kultur.

Richard Sides (*1985 in Rotherham, GB) erstellt für den Kunstverein Hannover ein begehbares Environment aus einer grafischen Wandarbeit, einem Video und Objekten im Raum, die teils angelehnt sind an humanoide Roboter. Ziel von Sides künstlerischer Arbeit ist es, gesellschaftliche Entwicklungen und Dynamiken zu untersuchen.

Gespeist aus ihrer eigenen Familiengeschichte zwischen Vietnam und Deutschland lotet Sung Tieu (*1987 in Hai Duong, VN) die Ambivalenz zwischen den Kulturen aus und überführt diese in kühle Installationen. Ihre Präsentation wird von Stahlplatten mit eingravierten astrologischen Bezügen dominiert und von einer den Raum durchziehenden Soundspur zusätzlich aufgeladen.

<strong>Sung Tieu »Natal Chart 12 July 1987, Sunday 06:46 USZ6 – 07:00 Hai Duong, Vietnam 20°N56’ 106°E19’ Geocentric Tropical Porphyry True Node« (Detail) 2020</strong>   <br />Courtesy der Künstlerin und Emalin,<br />
London
Sung Tieu »Natal Chart 12 July 1987, Sunday 06:46 USZ6 – 07:00 Hai Duong, Vietnam 20°N56’ 106°E19’ Geocentric Tropical Porphyry True Node« (Detail) 2020 Courtesy der Künstlerin und Emalin, London

Der diesjährigen Jury des ars viva-Preises unter Vorsitz von Ulrich Sauerwein gehörten neben Mitgliedern des Gremiums Bildende Kunst des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft die Kooperationspartner*innen Grit Weber (Museum Angewandte Kunst, Frankfurt am Main), Kathleen Rahn und Sergey Harutoonian (Kunstverein Hannover), Willem de Rooij (Fogo Island Arts), Dr. Franziska Nentwig, Min-young Jeon und Mathilda Legemah (Kulturkreis der deutschen Wirtschaft) sowie Hilke Wagner (Albertinum, Staatliche Kunstsammlungen Dresden) als Fachberaterin an.

Titelbildnachweis:  Rob Crosse »Old Growth (5:23 pm)«, 2021, Photograph, Courtesy des Künstlers


Kunstverein Hannover
Sophienstraße 2
30159 Hannover

Tel +49 (0)511.1699278-0
Fax: +49 (0)511.1699278-278
E-Mail: mail@kunstverein-hannover.de

(Visited 8 times, 3 visits today)