23. März bis 27. April 2024

Galerie Ricarda Fox & Michael Zander, München


Die in Krefeld, Hamburg und Perugia ausgebildete Künstlerin Dore O. (1946-2022) war Filme-macherin, Designerin, Malerin, Fotografin und Komponistin. Ihre Talente waren so umfangreich wie ihre Vorstellungskraft. Dore O. hat im Avangarde-Kino eine große Rolle gespielt. Doch sie zeigte von Anfang an, dass sie sich keinesfalls auf eine Disziplin beschränken mochte. Ihr komplexes bildnerisches Werk – zunächst Gemälde, später zunehmend Filmstills, Fotos, Installationen und Zeichnungen – lässt sich kaum einer einzigen Sparte zuordnen. Dore O. experimentierte mit den verschiedensten Medien und Bildträgern sowie deren Kombinationen, vereinte die Spielarten der Kunst mit Leichtigkeit und hinterließ ein spannendes Konvolut an poetischen Arbeiten.

„Bewusst hat die Grenzgängerin, in den Sechzigern Mitbegründerin der legendären Hamburger Filmemacher Cooperative, übergreifend gearbeitet, stets an der erhellenden Vereinigung verschiedener Medien gefeilt. Erkenntnisarbeit mit sehr viel Emotion “ (Karlheinz Schmid)

Wir zeigen in der Ausstellung einen Ausschnitt Ihres umfangreichen bildnerischen Werkes.

Bildnachweis: Foto: Dore O. sitzt im Makroscope in ihrer Installation “whiteheads”: Übermaltes Foto mit Maske und Projektion ihres Films “Lawale” von 1969, 16mm.


Galerie Ricarda Fox & Michael Zander

Liverpoolstraße 15

45470 Mülheim a. d. Ruhr

Tel.: 0208 37748904

fox@galerie-fox.de

www.galerie-fox.de

(Visited 19 times, 1 visits today)