23. März bis 3. Oktober 2024

Kunstmuseum der Stadt Albstadt


Eröffnung: 22. März 2024 um 18 Uhr 30

Darstellungen des Innenraums (Interieur) und arrangierter Gegenstände (Stillleben) haben von der Antike bis in die zeitgenössische Kunst ihre Aktualität bewahrt. In der Vormoderne setzen die Kunstschaffenden vor allem auf die naturnahe Nachahmung. Ihre Werke bezeugen das wachsende Interesse daran, die Welt zu verstehen und authentisch nachzubilden. Seit dem 19. Jahrhundert werden die traditionellen Sujets zunehmend als Experimentierfelder genutzt für Stil, Technik, Abstraktion und Verwandlung. Als Gegenentwurf zur naturalistischen Wiedergabe gewinnen der Entstehungsprozess und die materielle Beschaffenheit des Kunstwerkes an Bedeutung. In Moderne und Gegenwart dienen das Interieur und das Stillleben weiterhin als Medien für Symbole und Botschaften. Zugleich entwickeln sie neue Potenziale, die im Widerspruch zu ihren traditionellen Konzepten stehen. Plötzlich steht das Stillleben nicht mehr still und der Blick ins Interieur führt in eine magische Parallelwelt. So wird unser Verständnis dieser Gattungen auf überraschende Weise erweitert.

Bildnachweis: Michael Schwan, 49°33’2.30“N, 2021, FineArt Print auf Hahnemühle PhotoRag, Leihgabe des Künstlers, Foto: Michael Schwan.


Kunstmuseum der Stadt Albstadt
Kirchengraben 11
72458 Albstadt (Stadtteil Ebingen, beim Rathaus, Ecke Museumstraße)

Telefon: 07431/160-1491, zu den Öffnungszeiten -1493
Mail: kunstmuseum@albstadt.de

www.albstadt.de/Kunstmuseum-der-Stadt-Albstadt

(Visited 47 times, 1 visits today)