Gruppenausstellung

20. März – 15. Mai 2022

Galerie Fähre


Isa Dahl, aufgewachsen in Ravensburg, studierte u.a. bei Dieter Krieg in Düsseldorf und wurde mit zahlreichen Preisen und Stipendien (u.a. Villa Massimo, Schmidt-Rottluff) ausgezeichnet. Sie lebt in Stuttgart.
Veronika P. Dutt, 1957 in Markdorf geboren, arbeitete als Grafik-Designerin und war von 1999-2005 Lehrbeauftragte der Alanus-Hochschule Alfter/Bonn. Seit 2018 lebt sie in Wasserburg.
Ulla Mross, 1955 in Kevelaer geboren, studierte Deutsch und Kunst für das Lehramt und ist seit 2003
freischaffend künstlerisch tätig. Sie ist Mitglied im Verband Bildender Künstler und Künstlerinnen Baden-Württemberg (VBKW) und lebt in Mengen.
Herbert Volz, Jahrgang 1944, studierte nach einer Glasmalerlehre freie und angewandte Malerei in
Saarbrücken. Er ist Mitglied im Künstlerbund Baden-Württemberg und lebt in Ulm.
Daniel Wollmann studierte an der Freien Kunstschule Nürtingen und Überlingen. Er ist Mitglied im VBKW
und der Künstlergruppe „Kollektiv Fünf“. Daniel Wollmann lebt in Hohentengen.

Die Ausstellung präsentiert fünf künstlerische Positionen, bei denen das Thema Schichtung eine wesentliche Rolle spielt. Ihr besonderes Interesse gilt dabei dem Zusammenspiel und Spannungsverhältnis der Hauptelemente bildnerischer Darstellung: Farbe, Linie und Form. Aus dem Spiel von Schichtungen und Überschneidungen, von linearen Konvergenzen und Divergenzen eröffnet sich den Künstlerinnen und Künstlern eine unerschöpfliche Fülle von Form- und Gestaltungsmöglichkeiten. Diese können sich variantenreich in abstrakten und geometrischen Formmustern verdichten oder Bezüge zu gegenständlichen und figurativen Assoziationen schaffen.
Dabei reicht das Spektrum von einer strengen, konkret-konstruktiven Farbfeldmalerei des Ulmer Künstlers Herbert Volz und Veronika P. Dutts entmaterialisierten Lichträumen, die auf dem Bildgrund zu schweben scheinen, über Isa Dahls, mit großzügiger Geste und viel Schwung komponierten Farbschichtungen bis hin zur Malerei von Daniel Wollmann und Farbholzschnitten von Ulla Mross, bei denen sich durch die Überlagerung von Linie und Form auch dezidiert figurativ-gegenständliche Bezüge ergeben.
Es begegnen sich bei der Ausstellung fünf Künstlerinnen und Künstler, die der Farbe, Linie und Form
jeweils ganz unterschiedliche Aspekte abringen: Starre und Bewegung, freie Geste und kontrollierte Form, Intuition und Konstruktion. Im Miteinander und gleichzeitigen Kontrast erlauben sie eine inspirierende Annäherung und Auseinandersetzung mit zentralen Grundelementen gestalterischen Ausdrucks.

Bildnachweis: Isa Dahl, Is a, 2021, Courtesy of the Artist


Städtische Galerie Fähre
Altes Kloster Bad Saulgau
Hauptstr. 102/1
88348 Bad Saulgau
07581-207-161
kultur@bad-saulgau.de

(Visited 169 times, 1 visits today)