28.10.2022 – 8.1.2023
ifa-Galerie Stuttgart


Eine Ausstellung kuratiert von der Foundation for Contemporary Art – Ghana, eingeladen von der ifa-Galerie Stuttgart als Teil des Projekts OtherNetwork

Eröffnung: 27.10.2022, 19 Uhr

Welche Bedeutung hat das Glück, nach dem wir in Träumen streben? Und können Träume, auch wenn sie nicht immer glücklich erscheinen, im Hier und Jetzt eine Wirkung entfalten, Ideen, Visionen und Spekulationen für die Zukunft bereithalten? 

Die Ausstellung If we’re happy in our dreams, does that count? (Wenn wir in unseren Träumen glücklich sind, zählt das?) ist eine Einladung, gemeinsam zu träumen. Ausgesprochen wird sie von der Foundation for Contemporary Art – Ghana, einem unabhängigen Kunstraum in Accra, der die ifa-Galerie von Oktober 2022 bis Januar 2023 einnehmen wird. In einer Zeit, die von globalen Krisen erschüttert ist, liegt in Träumen das Potential eine Zukunft zu gestalten, die jenseits eines bekannten „Normalzustandes“ liegt, der insbesondere seit der Covid-19 Pandemie die Sehnsucht nährt. Konkreter Ausgangspunkt für die Auseinandersetzung mit unserer Zeit und den krisenhaften, prekären Momenten, die wir durchleben, sind die Städte Accra und Stuttgart. Über reale und fiktive Begegnungen, Interaktionen und Interventionen werden die beiden Städte über künstlerische Praktiken befragt, erkundet und miteinander in Beziehungen gesetzt. Welche neuen Geschichten können sich aus diesen Begegnungen zwischen den beiden Orten mit ihren Widersprüchen, historischen Spannungslinien, aber auch Gemeinsamkeiten entspinnen?

Im Rahmen der Ausstellung entstehen neue künstlerische Arbeiten sechs ghanaischer Künstler:innen, die sich mit den beiden Städten im Hinblick auf Klanglandschaften, Ökologie, Sprache und Habitat, sowie die Förderung und Pflege von Wachstum und Träumen auseinandersetzen. Die Werke befassen sich mit der Vorstellung von der Stadt als einem dynamischen Raum und spekulieren über das Zusammenleben mit anderen Spezies. Mehr und mehr werden Städte zu einem menschzentrierten Dschungel aus Beton, Stahl, Glas und Asphalt. Demgegenüber erschaffen die Künstler:innen Vorstellungen, die die Räume in ihren Möglichkeiten tagträumerisch erweitern und Formen schaffen, die vielfältig und fragil zugleich sind. Die Ausstellung bringt Träume, Visionen, Fiktionen und komplexe geschichtliche Entwicklungen zum Ausdruck, die von uns allen geteilt werden, und schlägt Wege vor, uns mit Realitäten auseinanderzusetzen, die über feste geographische Standorte und geopolitische Bedingungen hinausgehen.

Ein zentrales Anliegen des Projektes ist es, die Kulturszenen von Accra und Stuttgart langfristig und nachhaltig miteinander zu vernetzen. Im Entwicklungsprozess der Ausstellung wurde ein Austausch zwischen Akteuer:innen der freien Szene in Stuttgart und den Kurator:innen und Künstler:innen initiiert, der sich über gemeinsame Programme während der Laufzeit vertiefen und verflechten wird. Wir laden alle Besucher:innen ein, an diesem Prozess teilzuhaben.

Die Ausstellung ist Teil des kollaborativen Projekts OtherNetwork, das unabhängige Kunstprojekte und Kunsträume weltweit miteinander vernetzt. Parallel zum Start einer Onlineplattform möchte diese erste Präsentation einer zukünftigen Wanderausstellung zu Dialog und Kollaboration zwischen unabhängigen Kunsträumen an verschiedenen geographischen Orten anregen.

Künstler:innen: Billie McTernan, Eric Gyamfi, Fatric Bewong, Nii Noi Nortey, Nyahan Tachie-Menson und Steloolive (Evans Mireku Kissi)

Team FCA Ghana: Adwoa Amoah – Kuratorin, Ato Annan – Kurator, Abbey IT-A – kuratorische Assistenz, Moses Adjei – technischer Koordinator
Team ifa-Galerie Stuttgart: Bettina Korintenberg – Kuratorin / Leiterin ifa-Galerie Stuttgart, Clemens Wildt – kuratorische Assistenz / Projektmanagement, Stefanie Alber – Kommunikation / Reisemanagement / Vermittlung, Davorin Strauss – Technische Produktionsleitung, Rainer Koch – Technische Mitarbeit   
Team OtherNetwork: Laura Wünsche – Projektleitung ifa Tourneen, Federico Martelli und Colin Keays – Art Direction / Konzept / Produktion, Abraham Tettey – Datenbankverwaltung

Websites:
OtherNetwork – othernetwork.io
FCA Ghana – fcaghana.org
ifa-Galerie Projektseite – ifa.de/ausstellungen/ifa-galerie-stuttgart

Eröffnung 27.10.2022, ab 19 Uhr

Begrüßung durch Gitte Zschoch, ifa-Generalsekretärin, und Bettina Korintenberg, Leiterin ifa-Galerien 
Einführung in die Ausstellung durch Adwoa Amoah, Kuratorin FCA – Ghana
Performance der Künstlerin Fatric Bewong „See the World as Your Own Image“

Im Anschluss – „The Pulse of Accra“: Get Together mit DJ-Set, Getränken und Jollof Reis

Öffnungszeiten
Di – So 12 – 18 Uhr
Montags, sowie am 24./25./26.12.2022 und 01.01.2023 geschlossen

Bildnachweis: Billie McTernan, A collection of a thousand rains, photo credits: courtesy the artist


ifa-Galerie Stuttgart
ifa (Institut für Auslandsbeziehungen)

Charlottenplatz 17
D-70173 Stuttgart
Tel. +49.711.2225.161
Fax +49.711.2225.194
www.ifa.de
art.ifa auf Facebook: Hier Fan werden!

(Visited 179 times, 1 visits today)