07. August – 27. September 2021
Daimler Art Collection, Berlin


Mit «31: Women» möchte die Daimler Art Collection an zwei Präsentationen in Peggy Guggenheims New Yorker Galerie Art of This Century anknüpfen: «Exhibition by 31 Women» (1943) und «The Women» (1945). Dies waren die ersten Ausstellungen in den USA in großen Umfang, die sich ausschließlich auf Künstlerinnen fokussierten. Die Frauen repräsentierten eine junge Generation aus 11 verschiedenen Nationen. Inhaltlich treffen Vertreterinnen des Surrealismus auf abstrakte Malerinnen, dadaistisch beeinflusste Künstlerinnen und unbekannte, jüngere Positionen der Zeit. Rund 60 Frauen, die zwischen etwa 1900 und heute als Künstlerinnen, Autorinnen, Galeristinnen, Kunstsammlerinnen, Verlegerinnen oder Designerinnen ihre Zeit geprägt haben, werden im Rahmen dieser Ausstellung vorgestellt. Kuratorin von «31: Women» ist Renate Wiehager.

«31: Women»: Teilnehmende Künstlerinnen

Werke der folgender Künstlerinnen werden in der Ausstellung «31: Women» zu sehen sein: Anni Albers, Leonor Antunes, Ilit Azoulay, Anna Beothy Steiner, Amit Berlowitz, Madeleine Boschan, Max Cole, Mary Corse, Dadamaino, Ulrike Flaig, Andrea Fraser, Dominique Gonzalez Foerster, Beate Günther, Marcia Hafif, Isabell Heimerdinger, Tamara K.E., Sonia Khurana, Kazuko Miyamoto, Charlotte Moorman, Zanele Muholi, Nnenna Okore, Annu Palakunnathu Matthew, Silke Radenhausen, Berni Searle, Lerato Shadi, Efrat Shvily, Natalia Stachon, Katja Strunz, Adejoke Tugbiyele, Amalia Valdés und Andrea Zittel.

Bildnachweis: Daimler Art Collection.


Daimler Contemporary
Haus Huth
Alte Potsdamer Straße 5
D-10785 Berlin
art.daimler.com

(Visited 6 times, 1 visits today)