Mit Arbeiten von Deborah Geppert, Ayala Shoshana Guy, Michelle Harder und Jana Mila Lippitz

24. Juli – 31. Oktober 2022

Kunstsammlungen Chemnitz


Im Jahr seines 80. Geburtstags widmen die Kunstsammlungen am Theaterplatz Michael Morgner eine umfangreiche Ausstellung. Zu sehen sind Gemälde, Skulpturen, Handzeichnungen und Druckgrafiken verschiedener Schaffensphasen, darunter ein umfangreiches Konvolut, das im Jahr 2020 durch einen Ankauf und eine großzügige Schenkung in den Besitz der Kunstsammlungen Chemnitz gekommen ist und hier erstmals präsentiert wird. Hinzu kommt der »Lebensfries« aus dem Jahr 1984, eine Leihgabe des Kunstfonds des Freistaates Sachsen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, der erstmals im musealen Kontext präsentiert wird, sowie weitere Leihgaben.

Parallel zur Ausstellung präsentiert das Museum mit »to leave for a place« Arbeiten von Deborah Geppert, Ayala Shoshana Guy, Michelle Harder und Jana Mila Lippitz. Zu sehen sind raumgreifende Installationen, Videoarbeiten und Fotografien, in denen sich die Künstlerinnen mit Grundfragen der menschlichen Existenz auseinandersetzen. Die thematische Nähe zu den Werken Michael Morgners veranschaulicht die ungebrochene Aktualität dieser Fragestellungen, die hier aus der Perspektive einer anderen Generation erörtert werden.

Bildnachweis: Michael Morgner, Lebensfries, 5-teilig, 1984, Kunstfonds, Staatliche Kunstsammlungen Dresden © SKD, Foto: Herbert Boswank, © VG Bild-Kunst, Bonn 2022


Kunstsammlungen Chemnitz
Theaterplatz 1
D-09111 Chemnitz
T +49 (0)371 488 4474
carolin.nitsche@stadt-chemnitz.de ( mailto:b@stadt-chemnitz.de )
www.kunstsammlungen-chemnitz.de

(Visited 62 times, 1 visits today)