24. Juni – 23. Juli 2022

Kunstwerk Köln


DAMARIS KERKHOFF
CHRISTOPH KILIAN
HEDDA SCHATTANIK / ROMAN SZCZESNY
AGNES SCHERER
ARJAN STOCKHAUSEN

Die Ausstellung versammelt künstlerische Positionen, die typisch für ihre Generation sind. Geprägt von den Versprechen einer sich auflösenden materiellen Welt, in der Wunsch und Wirklichkeit durch die Möglichkeiten des Digitalen in einem beständigen Wechselverhältnis zu stehen scheinen, haben Damaris Kerkhoff, Christoph Kilian, Hedda Schattanik / Roman Szczesny, Agnes Scherer und Arjan Stockhausen überzeugende Wege hin zu einer eigenständigen künstlerischen Sprache gefunden, die durch unsichtbare Gemeinsamkeiten geprägt ist.

KunstWerk Köln e.V. stellt vor: LORE DEUTZ ist eine nicht-kommerzielle Ausstellungsreihe in der 300qm Ausstellungshalle des Atelierhauses KunstWerk Köln e.V

LORE DEUTZ sind: Michael Heym, Erika Hock, Alwin Lay und Johannes Tassilo Walter. Parallel zum Ausstellungsprogramm findet eine fortlaufende Publikationsreihe in Zusammenarbeit mit Edition Taube statt. Der vorhergehende Projektraum hieß PiK (Projektraum im Kunstwerk, 2012-2021).

Bildnachweis: Kunstwerk Koeln


KunstWerk Köln e.V.
Deutz-Mülheimer-Str. 115
D-51063 Köln
www.kunstwerk-koeln.de

(Visited 15 times, 1 visits today)