10. Februar bis 5. Mai 2024

Kunstverein Harburger Bahnhof


Eröffnung: 9. Februar um 19 Uhr

Im Zentrum von Lucy Beech’s Ausstellung Detritus steht eine neue Mehrkanal-Videoinstallation, die ihren kreativen Abfall auf der Zunge trägt. „Detritus“ verweist auf Form und Inhalt des Films als Ansammlung von zerfallenem Material und Trümmern aus dem Entstehungsprozess. Das Ergebnis schwankt zwischen einem Theaterstück, einer Lesung, einer filmischen Erzählung und einem Prozess des kreativen Abfallmanagements. Während ein Teil des Bildmaterials alle drei Kanäle einnimmt, werden andere B-Rolls und Filmfragmente auf separaten Leinwänden collagiert, um die chaotischen, ungezügelten Aspekte kreativer Entstehung zu spiegeln. Diese erweiterte filmische Erfahrung entwickelt sich aus einem Dilemma, mit dem sich Beech konfrontiert sieht: Bei der Produktion von Filmen fällt eine beträchtliche Menge an Abfall an. Die Tatsache, dass das Material entsorgt wird, kann widersinnig erscheinen, insbesondere angesichts von Beech’s Interesse an „Abfallwegen“, der Rolle, die wir bei der Erzeugung, Ignoranz, Bewältigung oder Analyse von Abfall in seinen verschiedenen Erscheinungsformen spielen.

Die Ausstellung ist der Abschluss einer mehrteiligen Reihe in Zusammenarbeit mit dem Edith-Russ-Haus für Medienkunst in Oldenburg und dem Kunstinstituut Melly in Rotterdam. Jede der drei Ausstellungen konzentriert sich auf unterschiedliche Aspekte von Beech’s kollaborativer und forschungsbasierter Praxis und bildet durch die Auswahl der Werke und deren Präsentation einen eigenen Schwerpunkt.

Bildnachweis: Notes on Warm Decembers, 2024, Courtesy the artis (Lucy Beech).


Kunstverein Harburger Bahnhof

Im Fernbahnhof über Gleis 3 / 4
Hannoversche Straße 85

D–21079 Hamburg

Web: www.kvhbf.de

(Visited 22 times, 1 visits today)