16. Januar – 23. Februar 2022

Künstlerforum Bonn


Das Ausstellungsprojekt REDRAW TRAGEDY im Künstlerforum Bonn widmet sich ebendieser künstlerischen Verarbeitung und dem Austausch.

Teilnehmende Künstler:innen sind Bruno Hadjih, Gaby Kutz, Hiroyuki Kobayash, Wie-yi T. Lau, Grit Ruhlan, Rie Tanj, Roberto Uribe Castro und Natalia Wehler.

Bereits in den Materialien und konzeptuellen Ansätzen sind spannende Dialoge auf Werkebene zu erwarten: In den Arbeiten von Kobayashi, Ruhland, Uribe, Lauw, Hadjih und Wehler geht es beispielsweise um die Frage der Abbildung/Vervielfältigung von gefundenen Zeugnissen von Tragödien und Katastrophen mit unterschiedlichen Medien (Frottage, Abguss, Druck, Medien). Was passiert in der Abbildung, im Abdruck und warum wählen wir diesen Ausdruck?

Eine deutliche Verlinkung erfahren die Werke im Kontext von Landschaft und Raum, der bei allen ausstellenden Künstler*innen ein erhebliches Thema darstellt. Mal repräsentiert in Fundstücken wie bei Uribe und Kobayashi, mal in der Abgrenzung vom Eigenen zum Außen wie bei Tanji, mal in der beinahe geografischen Erkundung von Landschaft und Menschen wie bei Ruhland, Hadjih und Wehler.

So unterschiedlich die persönliche Betroffenheit, die künstlerische Herangehensweise und die Schwerpunkte sind, das Erzählen und Erinnern, die Annäherung an objektive Katastrophen und unfassbare Vorgänge das Leben mit den Auswirkungen sind gemeinsame Themen.

Die ausstellende Gruppe ist nicht nur durch das gemeinsame Ausstellungsinteresse definiert, sondern will in der Gruppe und mit interessierten Dritten einen längerfristigen künstlerischen und inhaltlichen Austausch über die eigene Arbeit ermöglichen.

Die Ausstellung findet vom 16.01. – 23.02.2022 im Künstlerforum Bonn statt.

Vor Ort erfolgt außerdem ein umfangreiches Rahmenprogramm in Zusammenarbeit mit dem Team des Künstlerforums und den Museumstudien der Universität Bonn, ergänzt durch ein digitales Begleitprogramm auf der Website (https://www.redraw-tragedy.de/) und in den Sozialen Medien.

Geförert wird die Ausstellung von der Stiftung Kunst der Sparkasse Bonn, Stiftung Kunstfonds und der Stadt Bonn.

Künstler:innen: Bruno Hadjih, Gaby Kutz, Hiroyuki Kobayash, Wie-yi T. Lau, Grit Ruhlan, Rie Tanj, Roberto Uribe Castro und Natalia Wehler

Bildnachweis: Ausstellungsseite des Redraw Tragedy-Projekts


Künstlerforum Bonn
Hochstadenring 22-24
53119 Bonn
Kontakt: info@kuenstlerforum-bonn.de
Tel.: 0151 55398163

(Visited 13 times, 1 visits today)