Das Tanzstück „FALL INTO PLACE oder was wa(h)r ist“ verortet sich dort, wo Worte nicht mehr greifen. Wenn der Widerspruch eklatant wird, öffnet der Körper Türen zu neuen Blickwinkeln. In der neuen abendfüllenden Tanz-Produktion von Laura Heinecke (Freiburg/Potsdam) begeben sich drei Tänzer*innen, zwei Autor*innen und ein Sound-Designer auf eine multimediale

Dieser Inhalt ist registrierten Benutzern vorbehalten. Bitte logge dich ein, oder registriere dich.

Anmelden