VIRTUELLE EINZELAUSSTELLUNG 

Online von 31.01. bis 03.03.2021 unter 
www.filserundgraef.de

Bildnachweis: Ana Pusica – Persian Orange, 2020, Acryl auf HDF, 50×60 cm

Aufgrund der aktuellen Einschränkungen haben wir diese Ausstellung in virtuellen Räumen platziert. Wir freuen uns dennoch auf die Möglichkeiten und Erfahrungen, die  dieses neue Format bietet und hoffen, dass wir die Arbeiten der Künstlerin zeitnah und live dem Publikum zeigen können. 

Die Ausstellung ist von 31.01. bis 03.03.2021 auf unserer Website www.filserundgraef.de zu sehen.  

Im Anhang finden Sie einen Link zur Pressemappe.  Bei weiteren Fragen sind wir via Email kontakt@filserundgraef.de oder telefonisch unter 089 255 444 77 zu erreichen.  

Die aus Serbien stammende Künstlerin Ana Pusica lebt und arbeitet in München. Sie studierte Malerei bei Prof. Anke Doberauer, an der Akademie der Bildenden Künste in München. Schon während ihres Studiums fiel sie mit ihren monumentalen und expressiven Gemälden auf.

Ana Pusicas  Oeuvre ist geprägt von leuchtenden Farben und starken Gesten, die sie mit intensiver physischer und energetischer Choreographie auf großen Leinwänden ins Bild übersetzt.  Auf diese Weise ist sie als Subjekt nicht nur auf intellektueller und emotionaler, sondern auch auf physischer Ebene in ihrem Werk präsent. Ihre überwiegend abstrahierten, großformatigen Figurationen sind gewissermaßen Selbstporträts einer Künstlerin, deren Bildsprache selbst reflektierend, dialogisch und raumübergreifend sind. 

Formal spielt jedoch die Farbe einer der Hauptrollen in ihrem Werk. Auch in zwei aktuellen Werkserien PERSIAN ORANGE und AQUA  aus denen neue Arbeiten zum ersten Mal in dieser Ausstellung gezeigt werden, ist dies der Fall. Die Titel dieser Serien widmet die Künstlerin den poetischen Namen der leuchtenden Pigmente. Auch wenn der thematische Bildgegenstand hier ebenfalls das ICH und die unzähligen damit verbundenen Fragen sind.

Charakteristisch für Pusicas Gemälde ist auch der Vorgang der Wiederholung. Das Repetitive hat für sie etwas Rituelles und beinahe Spirituelles wie sie selbst sagt. Zu der aktuellen Serie  PERSIAN ORANGE aus dem Jahr 2020 schreibt sie: „Die Arbeit an dieser speziellen Serie hat mich definitiv in einen anderen Geisteszustand versetzt. Wenn man ein Motiv immer und immer wieder wiederholt, verwandelt sich das Motiv in Energie und verändert seine Bedeutung.“

Um einen besseren Gesamteindruck der Arbeitsweise der Künstlerin anschaulich zu machen, werden in der virtuellen Ausstellung ausgewählte Werke auch aus der Serie SQUARE AND CIRCLE aus dem Jahr 2017 gezeigt.

Galerie Filser & Gräf |  Neuturmstr. 2  | 80331 München
tel +49 (0)89 / 255 444  77 I fax +49 (0)89 / 255 444 76 | kontakt@filserundgraef.dewww.filserundgraef.de

(Visited 31 times, 1 visits today)