21. Mai – 05. September 2021
Gemäldegalerie Berlin


Mit der Erfindung der Drucktechnik kommt es zu einer ungeahnten Verbreitung von Bildern und Texten. Künstler wie Niclaus Gerhaert von Leyden oder Martin Schongauer erlangen überregionale Berühmtheit und nehmen Einfluss auf die Entwicklung der Künste in ganz Europa. Die Innovationen dieser Zeit prägen unser Bild- und Kunstverständnis bis heute.

Als erste umfassende Ausstellung widmet sich „Spätgotik. Aufbruch in die Neuzeit“ in der Gemäldegalerie der langen Übergangsphase zwischen Mittelalter und Renaissance im deutschsprachigen Raum. Im Dialog von Malerei, Skulptur, Druckgrafik und Kunsthandwerk zeigt sie die ganze Vielfalt der Kunst dieser Epoche.

Mit rund 130 Objekten – hochkarätige Leihgaben sowie zentrale Werke aus den Beständen der Staatlichen Museen zu Berlin – werden in der Gegenüberstellung verschiedener Kunstgattungen die medialen Innovationen des 15. Jahrhunderts und die Kunst der Spätgotik in ihrer Vielfalt erlebbar.


Gemäldegalerie Berlin
Staatliche Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz
Stauffenbergstraße 41
D-10785 Berlin
Tel.: +49(0)30266 424242

(Visited 65 times, 1 visits today)